World of Tanks VR: Panzerspiel erhält Virtual Reality-Version

World of Tanks VR: Panzerspiel erhält Virtual Reality-Version

Cockpit-Erfahrungen für Virtual Reality sind mittlerweile gängige Praxis. World of Tanks geht diesen Trend mit. Aber kommt das komplette Spiel in VR und welche VR-Brillen wird es unterstützen?

World of Tanks ist wohl eines der beliebtesten kompetitiven Arena-Spiele überhaupt. Wir fangen mit kleinen Panzern an und arbeiten uns durch Abschüsse und Team-Siege langsam zu besseren, größeren Panzern hoch.

Dabei ist sowohl Teamwork gefordert, als auch ein taktisches Verständnis der Karte, der Situation und der Rolle des eigenen Panzers. Panzerjäger haben an der ersten Frontlinie nichts zu suchen, aber selbst fette Tanks wie die Maus dürfen nicht ohne Flankenschutz wild in die gegnerische Linie rumpeln.

World of Tanks VR: Keine komplette Umsetzung

World of Tanks ist mit seinem Free to Play-Konzept schon lange erfolgreich. Während das Spiel weiterhin regelmäßig neue Inhalte bekommt, arbeitet das russische Entwicklerstudio Wargaming jetzt an einer Umsetzung für Virtual Reality.

Bevor ihr aber einen Luftsprung macht, kommt hier der Dämpfer: Es handelt sich dabei erstmal nur um eine Version für VR-Spielhallen (Arcades). Wargaming hat zu diesem Zweck Neurogaming gegründet, einen „globalen, standortbasierten VR-Spiele-Anbieter mit Inhouse-Technologie und Inhaltserweiterungen.“

Die neue Firma hat aktuell 75 Mitarbeiter in zwei Studios und arbeitet an CinemaVR, einer „skalierbaren, standortbasierten Unterhaltungs-VR-Erfahrung, die sich auf Multiplayer- und Koop-Titel fokussiert.“

Neues Studio entwickelt standortbasierte VR-Spiele

Das erste Spiel von Neurogaming soll nun World of Tanks VR sein. Slava Makarov, seines Zeichens World of Tanks-Erfinder und Berater für Neurogaming beschreibt das Projekt so:

„Mit der standortbasierten VR machen wir das Erlebnis erschwinglicher und zugänglicher. Zusätzlich, anders als die meisten anderen Entwickler, ist es unser Ziel, die VR-Erfahrung von einem einmaligen Erlebnis zu einer Langzeiterfahrung – mit Story, Koop- und Wettbewerbselementen – zu machen. Dabei mit der World of Tanks-IP zu arbeiten und ein Erlebnis für die 180 Millionen Spieler umfassende Community zu erschaffen, ist eine große Chance für uns.“

Panzerschlachten werden wohl erstmal nur in einer abgespeckten Version in VR-Spielhallen verfügbar sein.

Panzerschlachten werden wohl erstmal nur in einer abgespeckten Version in VR-Spielhallen verfügbar sein.

Zwar deutet die vollmundige Ankündigung darauf hin, dass Wargaming mehr plant, als nur ein Spiel für VR-Arcades – schließlich kommen wohl kaum 180 Millionen Spieler in den Genuss von World of Tanks in einer Spielhalle. Auf unsere Nachfrage bestätigte Wargaming aber, dass es sich bei World of Tanks VR nur um eine standortbasierte Version handelt, die auch nicht das ganze Spiel beinhaltet, sondern nur Teile davon.

Wann die Spielhallenversion veröffentlicht werden soll, ist noch nicht bekannt. Vielleicht können wir das Panzerspiel ja noch in diesem Jahr in einer der VR-Spielhallen in Deutschland, Österreich oder der Schweiz ausprobieren.

World of Tanks für HTC Vive, Oculus Rift & Windows Mixed Reality?

Eine spätere Veröffentlichung für populäre Headsets wie die HTC Vive, Oculus Rift, Windows Mixed Reality oder PlayStation VR wollte Wargaming uns gegenüber nicht ausschließen, derzeit sei aber diesbezüglich nichts geplant.

Ob wir jemals mit unserer eigenen VR-Brille eine Artillerie in World of Tanks steuern dürfen?

Ob wir jemals mit unserer eigenen VR-Brille eine Artillerie in World of Tanks steuern dürfen?

Wir betrachten die Entwicklung der Spielhallenversion  trotzdem als gutes Zeichen und hoffen, dass das Panzerspiel irgendwann auch zu uns nach Hause kommt. Dass es massives Potential zu einem VR-Hit und Systemseller hätte, brauchen wir wohl nicht extra zu erwähnen.

Ihr habt jetzt Bock auf Panzerfahren in VR? Dann schaut euch mal Battlezone näher an.

Was meint ihr: Könnte ein World of Tanks VR ein Hit werden, wenn es für den Hausgebrauch käme? Würdet ihr euch vielleicht sogar eine VR-Brille dafür kaufen, wenn ihr noch keine habt? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Teilen Sie Inhalte mit Freunden

Beim Aktivieren dieser Funktion akzeptieren Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, URL der besuchten Webseite, Datum und Uhrzeit Ihres Seitenbesuches) an Facebook, Google, Twitter, Pinterest, LinkedIn, Reddit oder Tumblr in ein Land außerhalb Deutschlands (z.B. USA) übermittelt und dort unter Umständen gespeichert werden. Ihr Webseitenbesuch kann so Ihrem Account in diesen Sozialen Netzwerken zugeordnet und dadurch Ihr Surfverhalten beobachtet sowie Profile erstellt werden.
X