ANZEIGE

Windows Mixed Reality: VR-Brille Odyssey erscheint vorerst nicht in Europa

Die VR-Brille Samsung Odyssey kommt wohl nicht für den europäischen Markt.

Sie ist die spannendste VR-Brille im Aufgebot der Windows MR-Headsets. Aber wie es scheint, wird die Samsung Odyssey nicht in Europa veröffentlicht.

Die Windows Mixed Reality-Brillen unterscheiden sich vor allem beim Tracking und durch eine höhere Auflösung der Displays von den Platzhirschen HTC Vive und Oculus Rift. Während die Vive auf externes Tracking durch das Lighthouse-System setzt, verwendet die Rift ebenfalls externes Tracking, allerdings ein Kamerasystem (Constellation).

Windows MR: Bessere Technik – zumindest auf dem Papier

Die Windows-Headsets arbeiten dagegen mit Inside-Out-Tracking, externe Lösungen sind nicht notwendig. Bei der Auflösung bieten die VR-Brillen zudem eine erhöhte Displayschärfe: Sind Vive und Rift nur mit 1.080 × 1.200 Pixeln unterwegs, bringen die Windows MR-Brillen immerhin schon 1.440 × 1.440 Pixel mit.

Während sich die Windows-Headsets eigentlich kaum voneinander unterscheiden, spielt Samsung den Ausreißer. Das zuletzt angekündigte VR-Headset für die Windows-Plattform (Odyssey genannt) nutzt nicht nur ein OLED-Display, sondern weist auch eine Auflösung von 1.440 × 1.600 Pixeln auf. Keine Frage also, dass diese Brille VR-Fans ganz besonders interessiert.

Samsung veröffentlicht die Odyssey-VR-Brille nur in den USA

Doch das dürfte sich in Europa (und damit auch Deutschland) auf absehbare Zeit erledigt haben. Gegenüber dem englischen VR-Magazin UploadVR bestätigte Samsung, dass sie derzeit nicht planen, die Odyssey-Brille in Europa zu verkaufen. Gründe nannte das Unternehmen nicht. Auch ist nicht klar, ob das nur eine temporäre Entscheidung ist, oder ob generell der europäische Markt außen vor gelassen werden soll.

Die Samsung Odyssey-VR-Brille soll am 08. November 2017 in den USA veröffentlicht werden. Die Begrenzung auf dem amerikanischen Markt ist in jedem Fall kein gutes Zeichen für die Branche. Die Entscheidung zeugt von mangelndem Vertrauen bei Samsung in die Marktfähigkeit ihrer Brille und / oder Windows Mixed Reality an sich. Selbst wenn Samsung den amerikanischen Markt erstmal nur als Testlauf sieht, der geneigte VR-Enthusiast wird mit dieser Entscheidung einige Zweifel am Konzept der Samsung-Brille bekommen haben.

Bringt Samsung eine VR-Brille für Windows Mixed Reality?

Warum die Odyssey-VR-Brille von Samsung nicht in Europa vertrieben wird, ist nicht bekannt.

Die VR-Branche braucht gute Neuigkeiten

Wir hoffen trotzdem, dass sich diese Neuigkeiten über kurz oder lang als „halb so wild“ herausstellen und wir die Odyssey-Brille bald selbst einem ausführlichen Test unterziehen können. Die VR-Branche benötigt Neuigkeiten, vor allem auch technische Verbesserungen in Bezug auf Auflösung und Komfort der VR-Brillen. Eine solche Verbesserung könnte die Odyssey – zumindest auf dem Papier – bieten.

Alle Informationen zu Windows Mixed Reality findet ihr in unserer Übersicht.

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Enter Captcha Here : *

Reload Image

Teilen Sie Inhalte mit Freunden

Beim Aktivieren dieser Funktion akzeptieren Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, URL der besuchten Webseite, Datum und Uhrzeit Ihres Seitenbesuches) an Facebook, Google, Twitter, Pinterest, LinkedIn, Reddit oder Tumblr in ein Land außerhalb Deutschlands (z.B. USA) übermittelt und dort unter Umständen gespeichert werden. Ihr Webseitenbesuch kann so Ihrem Account in diesen Sozialen Netzwerken zugeordnet und dadurch Ihr Surfverhalten beobachtet sowie Profile erstellt werden.
X