Windows Mixed Reality: Lenovos VR-Brille kommt im August

VR Hardware
Der VR-Prototyp von Lenovo

In einem Interview sprach Lenovos VP of Consumer Products von einer Veröffentlichung eines MR/VR-Headsets Ende Sommer 2017. Damit könnte Lenovo der erste Hersteller sein, der für Windows Mixed Reality veröffentlicht.

Auf der Consumer Electronics Show 2017 in Las Vegas gab es eine ganze Reihe hochkarätiger Ankündigungen für die virtuelle Realität: Die Vive-Tracker sowie Wireless-Addons wurden vorgestellt, aber auch eine ganze Reihe neuer VR-Headsets. Darunter befand sich auch das MR/VR-Headset von Lenovo, das für Windows Mixed Reality erscheinen soll.

Microsoft hatte bereits Ende letzten Jahres seine Initiative für Windows Mixed Reality angekündigt. Mit verschiedenen Hersteller wie Acer, Asus oder eben Lenovo will der Redmonder Konzern die virtuelle und augmentierte Realität erschwinglich machen: Die sogenannten Low-End-Brillen für Windows MR sollen nur rund 300 Dollar kosten.

Lenovos High-End-Brille für Sommer 2017 geplant

Lenovos MR/VR-Brille bietet mit seinen OLED-Displays und einer Auflösung von 1.440 x 1.440 Pixeln pro Auge sogar eine etwas höhere Auflösung als die derzeitigen Marktführer HTC Vive und Oculus Rift. Damit gehört sie zu den High-End-Brillen. Gegenüber Twice.com gab Lenovos VP of Consumer Products, Mike Abary, nun an, dass die noch namenlose Brille Ende Sommer 2017 erscheinen werde.

Er nannte explizit den Zeitraum, in der die Schule wieder anfängt, was in der Regel um den Monat August herum passiert. Damit könnte Lenovo der erste Hersteller sein, der eine Windows MR-kompatible VR-Brille auf den Markt bringt. Außerdem soll die MR/VR-Brille von Lenovo günstiger sein, als die Oculus Rift. Der Preis wird sich demnach voraussichtlich zwischen 300 und 550 Dollar bewegen.

Eigene 3D-Controller kündigte Lenovo bislang nicht an, allerdings soll kommendes Zubehör für Windows Mixed Reality mit der neuen Brille kompatibel sein. Lenovos Headset benötigt keine externen Sensoren, sondern setzt auf Inside-Out-Tracking mit Hilfe von Sensoren und Kameras an der VR-Brille.

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

X