ANZEIGE

VR-Newsflash #62/2018: Game Awards, Formel 1 & mehr

© OneReality / Formula1.com / Sony Studio Japan / easyCredit Basketball Bundesliga

Am 7.12.2018 geht es in den VR-Newsbits um Astro Bot: Rescue Mission, Formel 1-Inhalte in VR, The Circadian Rhythm sowie die 360 Grad-Übertragung von BBL-Spielen.

In unserem letzten Nachrichten-Rundumschlag aus der virtuellen Realität für diese Woche befassen wir uns mit den Gewinnern der VR-Kategorie bei den Game Awards 2018, kommenden VR-Content der Formel 1, einer VR-Erfahrung zum Nobelpreis für Medizin sowie der anstehenden VR-Übertragung von Basketball-Spielen der deutschen Bundesliga.

In den VR-Topnews geht es unter anderem um die VR-Filme auf dem Sundance-Festival 2019 (Eminem!) und den VR-DLC zu Prey: Mooncrash.

Game Awards 2018: Die VR-Gewinner

Die heiß erwartete Alien VR-Ankündigung bei den diesjährigen Game Awards blieb leider aus, dafür wurde aber immerhin wie geplant das beste VR-Spiel des Jahres gekürt. Nominiert für den Preis hatte die Jury Tetris Effect, Moss, Firewall: Zero Hour, Everybody’s Darling Beat Saber und Astro Bot: Rescue Mission.

Tatsächlich gewann am Ende nicht der virale Lichtschwert-Simulator, sondern der knuffige Astro Bot den Preis in der Kategorie „Bestes VR/AR-Spiel“ – durchaus verdient, wie wir finden, schließlich findet sich das Spiel auch in unserer Topliste der besten VR-Spiele wieder.

Spannend ist neben dem Gewinner auch die Liste der nominierten: Vier der fünf Titel sind bzw. waren eine Zeit lang PlayStation VR-Exklusivtitel. Das zeigt: Sonys für 2018 angekündigte VR-Content-Offensive hat Früchte getragen – und ganz nebenbei auch Indie-Entwicklern die großen Chancen aufgezeigt, die Virtual Reality als Medium bietet.

The Dream VR bekommt Formel 1-Inhalte

Auf eine VR-Umsetzung von Codemasters‘ Formel 1-Spielen warten Gamer leider immer noch vergebens – mit Blick auf den Erfolg der VR-Version von Dirt Rally eigentlich völlig unverständlich. Durch eine neue Partnerschaft zwischen Formel 1-Eigner Liberty Media und The Dream VR bekommen F1-Fans mit VR-Brillen bald aber ein kleines Trostpflaster spendiert.

VR-Brillenbesitzer mit Benzin im Blut können in Zukunft ausgewählte Formel 1-Rennen in VR verfolgen. © Formula One World Championship Limited

VR-Brillenbesitzer mit Benzin im Blut können in Zukunft ausgewählte Formel 1-Rennen in VR verfolgen. © Formula One World Championship Limited

Über die The Dream VR-App sollen noch in diesem Monat verschieden Formel 1-Inhalte abrufbar sein. Dazu gehört Filmmaterial aus der Boxengasse sowie Mitschnitte von schnellsten Runden und Rennen. Den Anfang macht der Grand Prix von Mexiko 2018 inklusive Behind The Scenes-Footage der Feierlichkeiten zu Lewis Hamiltons fünftem WM-Titel.

Später sollen Inhalte zum letzten Grand Prix des Jahres in Abu Dhabi folgen, 2019 will Liberty Media bei insgesamt 10 Rennen VR-Filmmaterial aufnehmen, das nach den Rennen bei The Dream VR erscheinen soll. Die App ist für Oculus Rift, HTC Vive, Google Daydream, Samsung Gear VR, iOS-Geräte sowie Samsung Smart-TVs erhältlich.

The Circadian Rhythm: Medizin-Nobelpreis in VR

Am 10. Dezember 2018 findet die diesjährige Verleihung der Nobelpreise statt, die sogenannte Nobel-Woche ist dementsprechend mit allerlei Vorlesungen und Events bereits in vollem Gange. Wer sich die Reise nach Schweden sparen möchte, hat nun dank einer VR-Erfahrung zum Gewinner des letztjährigen Medizin-Nobelpreises die Möglichkeit, in Virtual Reality etwas über die eigene innere Uhr zu erfahren.

Für ihre Forschung zu ebendiesem Thema erhielten Jeffrey C. Hall, Michael Rosbash und Michael W. Young 2017 die begehrte Auszeichnung. Die begleitende VR-Erfahrung The Circadian Rhythm versetzt uns in die zelluläre Ebene des menschlichen Körpers. Dort lernen wir, wie unsere biologische Uhr funktioniert, interaktive Elemente gibt es ebenfalls.

The Circardian Rhythm ist gratis auf HTCs Viveport-Plattform erhältlich und unterstützt die VR-Headsets HTC Vive, HTC Vive Pro und Oculus Rift.

360 Grad-Übertragung von BBL-Spielen

Zum Abschluss wird es noch einmal sportlich – allerdings nicht so schweißtreibend wie im VR-Fitnessbereich oder im Profisport. Stattdessen erwartet Besitzer von VR-Brillen am kommenden Wochenende eine waschechte Premiere: Erstmals wird ein Spiel der Basketball-Bundesliga Live in 360 Grad übertragen.

Es handelt sich dabei um die Partie zwischen den Telekom Baskets Bonn und den EWE Baskets Oldenburg am Sonntag, dem 9.12.2018. Die Übertragung startet um 14:45 Uhr, Spielbeginn ist um 15:00 Uhr.

Zuschauen können Nutzer der kostenlosen Magenta VR-App der Telekom, unterstützt werden die VR-Brillen Google Cardboard, Google Daydream, Samsung Gear VR sowie herkömmliche iOS und Android-Geräte. Die Bilder werden in 6K-Auflösung übertragen, außerdem sollen Zuschauer jederzeit frei zwischen zwei verschiedenen Kameraperspektiven wechseln können.

VR-Topnews: Sundance 2019, Prey VR & mehr

Damit sind wir aber noch lange nicht am Ende, denn außerdem haben wir für euch Artikel zu folgenden Themen aus der virtuellen Realität vorbereitet:

Freut ihr euch auf die Formel 1-Berichterstattung oder Basketballspiele in VR? Überrascht euch die Auszeichnung für Astro Bot: Rescue Mission? Schreibt uns in den Kommentaren!

Wollt ihr noch mehr VR? Dann empfehlen wir euch wärmstens unseren Facebook-Kanal, sowie den VR-World-Newsletter (Anmeldung weiter unten auf dieser Seite).

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Enter Captcha Here : *

Reload Image

Teilen Sie Inhalte mit Freunden

Beim Aktivieren dieser Funktion akzeptieren Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, URL der besuchten Webseite, Datum und Uhrzeit Ihres Seitenbesuches) an Facebook, Google, Twitter, Pinterest, LinkedIn, Reddit oder Tumblr in ein Land außerhalb Deutschlands (z.B. USA) übermittelt und dort unter Umständen gespeichert werden. Ihr Webseitenbesuch kann so Ihrem Account in diesen Sozialen Netzwerken zugeordnet und dadurch Ihr Surfverhalten beobachtet sowie Profile erstellt werden.
X