ANZEIGE

VR-Brillen: DisplayLink stellt starkes Wireless-Addon vor

Mit dem DisplayLink XR sollen die Kabel von den VR-Brillen entfernt werden - bei beeindruckenden Datenübertragungsraten. © DisplayLink

Auf der E3 2017 hat das Unternehmen DisplayLink ein Addon vorgestellt, das die Kabel von VR Brillen wie etwa der HTC Vive entfernt. Erste Hands-on-Berichte klingen positiv.

Bereits Anfang des Jahres kündigte HTC an, die lästigen Kabel mit Hilfe von Zubehör entfernen zu wollen. Lösungen wie das TPCast oder KwikVR sollten die ersten Kabelkiller sein. Und auch Intel arbeitet an einer Lösung für kabellose VR-Brillen, die soll aber erst 2018 erscheinen.

DisplayLink XR: 4K-Auflösung mit 120Hz möglich

Auf der E3 2017 stellte DisplayLink ihre eigene Lösung vor. Es handelt sich dabei – ähnlich wie beim TPCast – um ein Addon, das am Kopfgurt der VR-Brille angebracht wird. Das DisplayLink XR sieht dabei recht groß aus, soll aber laut dem Journalisten von Road to VR, der das Gerät antesten konnte, erstaunlich leicht sein. Außerdem biete es den Vorteil, dass es die schwere VR-Brille (in diesem Fall die HTC Vive) etwas ausbalanciere.

Technisch arbeitet das DisplayLink XR mit dem WiGig-Übertragungsstandard (anders als das TPCast, das WirelessHD nutzt). Die Übertragungsrate beträgt 60GHz, laut Unternehmen soll sogar duales 4K (3.840×2160) mit einer Bildübertragungsrate von satten 120Hz möglich sein. Problematisch bleibt aber auch hier die Sicht zwischen Sender und Empfänger: WiGig ist anfällig für Hindernisse im Übertragungsbereich. Dazu gehört der Kopf des Trägers selbst, aber auch Hände oder was auch immer zwischen die Technologie gerät.

Datenübertragung auf Sicht

Im Anspieltest von Road to VR auf der E3 2017 waren diese Probleme zwar auch zu spüren, dadurch dass der Sender aber sehr hoch im Raum angebracht war, konnte der Tester nur bei absichtlicher Blockierung der Sichtverbindung mit Händen oder durch Neigung des Kopfes einen negativen Effekt ausmachen.

Dabei verringert sich die Darstellungsauflösung zuerst: Das Bild wird also weiter angezeigt, aber eben nicht mehr in der vollen Auflösungsqualität. Bei direkter Behinderung der Sendeübertragung durch die Hände auf dem Empfänger konnte Bildstottern ausgemacht werden, allerdings soll das Bild selbst nie komplett unterbrochen worden sein.

Berichte sprechen von sehr guter Leistung

Darüber hinaus konnte der Journalist keinerlei Probleme feststellen. Die Auflösung beschreibt er als so scharf, wie er es auch bei einer kabelgebundenen HTC Vive erwartet hätte und auch bei der Latenz konnte er keinen Unterschied machen. Das Unternehmen gibt eine Latenz von 3-5 Millisekunden an. Selbst bei heftigen Action-Sequenzen im Test (es wurde der Wave-Shooter ROM: Extraction gespielt) sollen keine grafischen Einbußen zu erkennen gewesen sein. Die eingebaute Batterie hält rund zwei Stunden, höhere Stromkapazitäten könnten durch größere Batterien erreicht werden, die man am Gürtel trägt (ähnlich wie es das TPCast macht).

Wann und ob das DisplayLink XR in den Handel kommt, ist unklar. Vorrangig möchte das Unternehmen die Technologie nämlich lizensieren, damit andere Hersteller entsprechende Lösungen bauen und vermarkten oder die VR-Brillen-Hersteller selbst die Technologie direkt ihre VR-Brillen einbauen.

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Enter Captcha Here : *

Reload Image

Teilen Sie Inhalte mit Freunden

Beim Aktivieren dieser Funktion akzeptieren Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, URL der besuchten Webseite, Datum und Uhrzeit Ihres Seitenbesuches) an Facebook, Google, Twitter, Pinterest, LinkedIn, Reddit oder Tumblr in ein Land außerhalb Deutschlands (z.B. USA) übermittelt und dort unter Umständen gespeichert werden. Ihr Webseitenbesuch kann so Ihrem Account in diesen Sozialen Netzwerken zugeordnet und dadurch Ihr Surfverhalten beobachtet sowie Profile erstellt werden.
X
×
Liebe Leser,
VR-World und GameZ machen gemeinsame Sache! Ab sofort findet ihr aktuelle Artikel und News zum Thema Virtual Reality auf GameZ.de. Die bisherigen Inhalte der VR-World bleiben euch hier allerdings erhalten und ihr könnt weiter darin stöbern. Wir freuen uns darauf, euch auf GameZ.de begrüßen zu dürfen.

Euer Team der VR-World
Weiter zu GameZ.de