ANZEIGE

void LINK: Deutsche VR-Echtzeitstrategie im Early Access

void LINK ist ein VR Echtzeit-Strategie-Spiel im Weltraum

Ende 2017 ist Ein-Mann-Entwickler Zentrifuge Games mit seinem Weltraum-RTS void LINK in die Early Access-Phase auf Steam gestartet. Eine der Besonderheiten des VR-Spiels: Die Raumschiffe lassen sich individualisieren.

Es gibt mittlerweile eine ganze Reihe Weltraumspiele für Virtual Reality. Allerdings sind Strategiespiele noch Mangelware. Lazerbait oder das kommende Orch Star sind aktuell noch eher Ausnahmen. Das deutsche Studio Zentrifuge Games will nun mit void LINK ein weiteres Kapitel beisteuern. Zwei Spieler treten gegeneinander an, um Ressourcen abzubauen und sich mit schlagkräftigen Raumschiff-Flotten gegenseitig zu beharken.

Echtzeitstrategie zugeschnitten auf Virtual Reality

In void LINK steuern Spieler mit Motion Controllern den Kurs ihrer Weltraum-Flotten. Dabei beginnen wir ganz simpel als Weltraum-Miner und gewinnen Materialien aus Asteroiden. Das gewonnene Material wandert dann geradewegs in den Aufbau und die Bewaffnung unserer Weltraumflotte.

Mit dieser greifen wir unseren jeweiligen Kontrahenten an oder verteidigen unsere Mining-Anlagen. Die Resultate der Gefechte werden auf einem globalen Scoreboard festgehalten.

Während andere Titel wie Lazerbait ausschließlich auf Kämpfe gegen KI-Gegner setzen, liegt der Fokus in void LINK auf dem Kampf gegen andere Spieler. Eine kleine Kampagne ist erst als Ergänzung während der Early Access-Phase geplant. Bleibt zu hoffen, dass diese Einschränkung sich nicht zum Nachteil für das Spiel auswirkt, schließlich fehlen für Multiplayer-Spiele in VR aufgrund der verhältnismäßig geringen Verbreitung immer wieder die Mitspieler.

Modularer Raumschiffbau

Allerdings will void LINK dafür durch besonders gutes Spieldesign punkten. Das Voxel-basierte Spiel erlaubt es uns, komplett eigene Schiffe zu kreieren und mit verschiedenen Modulen auszurüsten. Beispielsweise können wir Raumschiffe mit Lasern oder Sensoren ausstatten. Die Individualisierung lässt uns direkt auf gegnerische Bedrohungen reagieren und wir können spezifische Gegenmaßnahmen einleiten.

In void LINK können wir unsere Schiffsmodelle mit einzelnen Modulen für den taktischen Vorteil umgestalten.

In void LINK können wir unsere Schiffsmodelle mit einzelnen Modulen für den taktischen Vorteil umgestalten.

Grenzen entfernen, Freiheiten schaffen – dieses Motto steht hinter void LINK und soll großen Freiraum für taktische Feinheiten schaffen. Die Early Access-Phase soll zwischen drei Monaten und einem Jahr dauern, bis dahin ist der Titel auf Oculus Rift und HTC Vive spielbar.

Wenn ihr bei Echtzeitstrategie-Spielen lieber auf dem virtuellen Boden der Tatsachen bleiben möchtet, empfehlen wir euch einen Blick auf Vertigo Games‘ Skyworld.

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Enter Captcha Here : *

Reload Image

Teilen Sie Inhalte mit Freunden

Beim Aktivieren dieser Funktion akzeptieren Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, URL der besuchten Webseite, Datum und Uhrzeit Ihres Seitenbesuches) an Facebook, Google, Twitter, Pinterest, LinkedIn, Reddit oder Tumblr in ein Land außerhalb Deutschlands (z.B. USA) übermittelt und dort unter Umständen gespeichert werden. Ihr Webseitenbesuch kann so Ihrem Account in diesen Sozialen Netzwerken zugeordnet und dadurch Ihr Surfverhalten beobachtet sowie Profile erstellt werden.
X
×
Liebe Leser,
VR-World und GameZ machen gemeinsame Sache! Ab sofort findet ihr aktuelle Artikel und News zum Thema Virtual Reality auf GameZ.de. Die bisherigen Inhalte der VR-World bleiben euch hier allerdings erhalten und ihr könnt weiter darin stöbern. Wir freuen uns darauf, euch auf GameZ.de begrüßen zu dürfen.

Euer Team der VR-World
Weiter zu GameZ.de