Titanic VR: Release-Termin für Vollversion aufgetaucht

Titanic VR: Release-Termin für Vollversion aufgetaucht

Nachdem die Virtual-Reality-Bildungs-App Titanic VR Ende letzten Jahres im Early Access auf Steam veröffentlicht wurde, sind nun mehr Details zur Vollversion bekannt. Was können wir erwarten?

Titanic VR soll auf spielerische Art und mit Hilfe von Virtual Reality historisches Wissen rund um das gesunkene Schiff vermitteln. Dafür hatten die auf Bildungs-Apps spezialisierten Entwickler Immersive VR Education in einer Kickstarter Kampagne rund 57000 Dollar eingeworben.

Seit Dezember 2017 können Besitzer einer Oculus Rift oder HTC Vive den ersten Teil der geplanten VR-Erfahrung bereits bei Steam als Early Access-Version ausprobieren. Nun soll die Vollversion erscheinen. Wann und wie können wir Titanic VR erleben?

Geschichten von Bord der Titanic

Neu bei der Vollversion wird sein, dass wir tragische Schlüsselszenen auf dem Schiff selbst miterleben können. So werden wir historischen Figuren und der fiktiven Familie Matthew dabei folgen, wie sie versuchen, auf eines der viel zu wenigen Rettungsboote zu gelangen.

In Liveboat 6 schließlich werden wir von einem Rettungsboot aus mit ansehen können, wie die Titanic sinkt. Das Ganze wurde historisch korrekt nachgebildet und basiert auf Augenzeugenberichten und umfassender Recherche, wie die Entwickler auf der Projekt-Webseite mitteilen.

Zusätzlich können wir wie in der Early Access-Version bereits auch das Wrack auf dem Meeresgrund an Seite von Wissenschaftlern erkunden und Aufgaben lösen. Zusätzlich wird es geführte Touren durch das Schiffswrack geben, bei denen wir mehr Fakten lernen können.

Wann und auf welchen Plattformen können wir Titanic VR spielen?

Voraussichtlich am 16. August 2018 wird die Vollversion bei Steam für Oculus Rift, HTC Vive, Vive Pro und Windows Mixed Reality zugänglich sein. Für die Oculus Rift wird es ebenfalls im Oculus-Store veröffentlicht.

Derzeit arbeiten die Entwickler mit Sony zusätzlich an einer Version für die Playstation VR. Diese sei bereits in der Qualitätssicherungs-Phase, es könne aber noch einige Wochen dauern, so schreiben sie bei Kickstarter.

Mit diesem ferngesteuerten Vehikel erkundet ihr in Titanic VR das Wrack des legendären Passagierschiffs. © VR Education Holdings

Wer keines der VR-Headsets besitzt, wird das Spiel auch als Monitor-Version spielen können. Insgesamt versprechen die Entwickler eine Spielzeit von sechs Stunden. Verkaufspreise sind derzeit noch nicht bekannt.

Die Wartezeit bis zum Release könnt ihr euch mit dem Vorgänger-Spiel Apollo 11 vertreiben. Und wenn ihr danach gerne mehr Fakten über unser Sonnensystem lernen wollt, fliegt mit Titans of Space durch die unendlichen Weiten.

Freut ihr euch auf Titanic VR? Lasst es uns in den Kommentaren wissen! Wollt ihr noch mehr VR? Dann empfehlen wir euch wärmstens unseren Facebook-Kanal
sowie den VR-World-Newsletter (Anmeldung weiter unten auf dieser Seite).

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Teilen Sie Inhalte mit Freunden

Beim Aktivieren dieser Funktion akzeptieren Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, URL der besuchten Webseite, Datum und Uhrzeit Ihres Seitenbesuches) an Facebook, Google, Twitter, Pinterest, LinkedIn, Reddit oder Tumblr in ein Land außerhalb Deutschlands (z.B. USA) übermittelt und dort unter Umständen gespeichert werden. Ihr Webseitenbesuch kann so Ihrem Account in diesen Sozialen Netzwerken zugeordnet und dadurch Ihr Surfverhalten beobachtet sowie Profile erstellt werden.
X