ANZEIGE

The Solus Project: FAQ zum PSVR-Release des Sci-Fi-Adventures

The Solus Project: FAQ zum PSVR-Release des Sci-Fi-Adventures

Ab sofort kommen auch PSVR-Besitzer in den Genuss des Sci-Fi-Erkundungsspiels The Solus Project. Darin kämpft ihr nach einer Bruchlandung auf einem Alien-Planeten nicht nur um euer Überleben, sondern auch um das der gesamten Menschheit.

Letzten Monat erst angekündigt, ab sofort bereits im Playstation Store erhältlich: The Solus Project. Bereits im Juni 2016 wurde das Singleplayer-Abenteuer des Indie-Entwicklers Teotl Studios für PC veröffentlicht, inklusive Support von Oculus Rift und HTC Vive. In unserem Test zu The Solus Project zeigte sich Kollege Ben seinerzeit besonders von der traumhaften Planetenoberfläche begeistert.

Pünktlich zum PSVR-Release haben die Entwickler einen ausführlichen FAQ zu The Solus Project auf Reddit veröffentlicht. Da die Würze in der Kürze liegt, haben wir für euch die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

Worum geht’s in The Solus Project?

Nach der Zerstörung der Erde sitzen die Überlebenden auf einer Flotte von Raumschiffen in der Nähe des Zwergplaneten Pluto fest. Ihre letzte Hoffnung: Die Suche nach einem bewohnbaren Planeten für eine Kolonie. Als Teil eines Erkundungstrupps begebt ihr euch auf eine lichtjahrelange Reise, die mit einer katastrophalen Bruchlandung auf eben diesem Planeten endet.

Im Höhlensystem des Planeten aus The Solus Project lauern furchterregende Alien-Monster auf euch.

Als einziger Überlebender versucht ihr einen Weg zu finden den Rest eurer Flotte zu kontaktieren und erkundet dabei den nur scheinbar unbewohnten Planeten. Erst nach und nach offenbaren sich euch die Geheimnisse der Spielwelt, die aus fünf großen Open-World-Inseln besteht, die durch ein unterirdisches Höhlensystem miteinander verbunden sind.

Zu welchem Genre zählt das VR-Spiel?

The Solus Project ist ein storygetriebenes Erkundungsspiel mit Survival-Elementen: Ihr scannt Objekte mit einem tragbaren Computer, löst knifflige Rätsel und kümmert euch um euer Wohlbefinden. Dazu gehört unter anderem, dass ihr euch regelmäßig mit Nahrung versorgt und hin und wieder ein Nickerchen macht, um wieder zu Kräften zu kommen.

Praktisch: Der Schwierigkeitsgrad des Spiels lässt sich individuell anpassen. Wer keine Lust auf Crafting und Survival hat, stellt den Regler für den Schwierigkeitsgrad einfach auf 0%.

In The Solus Project müsst ihr auch auf Naturkatastrophen wie Erdbeben oder Meteoritenschauer eingestellt sein.

Wie lang ist die Spielzeit?

Euer Überlebenskampf auf dem Alien-Planeten soll ungefähr 15 Stunden dauern. Wer wirklich alle Geheimnisse entdecken möchte, kann laut den Entwicklern deutlich länger beschäftigt sein.

 Welche Fortbewegungsmöglichkeiten stehen zur Auswahl?

Der VR-Modus der PS4-Variante von The Solus Project setzt zwingend die Bewegungscontroller Playstation Move voraus. Mit diesen könnt ihr euch wahlweise per Teleportation oder komplett frei durch die Spielwelt bewegen. Im normalen Flat-Screen-Modus ist auch der Dualshock 4 kompatibel.

Wurde The Solus Project für die PS4 Pro optimiert?

Auf der Playstation 4 Pro läuft das Sci-Fi-Erkundungsspiels mit einer höheren Bildwiederholungsrate als auf der normalen Playstation 4 (Slim), also etwas flüssiger.

Übrigens: Bis zum 2. Oktober erhalten PS Plus-Mitglieder beim Kauf von The Solus Project im Playstation Store 20% Rabatt auf den Kaufpreis (19,99€). Wer beim Anblick von Aliens direkt den Finger am Abzug hat, dem empfehlen wir alternativ einen Blick auf unseren Test zu Farpoint, das mit einem ähnlichen Setting aufwartet.

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Enter Captcha Here : *

Reload Image

Teilen Sie Inhalte mit Freunden

Beim Aktivieren dieser Funktion akzeptieren Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, URL der besuchten Webseite, Datum und Uhrzeit Ihres Seitenbesuches) an Facebook, Google, Twitter, Pinterest, LinkedIn, Reddit oder Tumblr in ein Land außerhalb Deutschlands (z.B. USA) übermittelt und dort unter Umständen gespeichert werden. Ihr Webseitenbesuch kann so Ihrem Account in diesen Sozialen Netzwerken zugeordnet und dadurch Ihr Surfverhalten beobachtet sowie Profile erstellt werden.
X