ANZEIGE
Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst! Das Video und somit die Verbindung zu YouTube werden erst nach einem Klick auf "Video aktivieren" freigeschaltet. Beim Aktivieren werden Daten an YouTube bzw. Google gesendet und dort unter Umständen gespeichert. Details entnehmen Sie bitten den Datenschutzbestimmungen von Google unter https://policies.google.com/privacy

Stranger Things: The VR Experience

Erlebnisse PlayStation VR
4

VR-World Rating

Stranger Things: The VR Experience im Test - Zu Besuch bei den Byers

Direkt zum Fazit

In der Virtual Reality sind die Freiheiten bekanntlich grenzenlos – und das wissen nicht nur Spieleentwickler. Auch Werbetreibende, Filmstudios und Streaming-Anbieter bringen sogenannte VR Experiences auf den Weg. Jüngstes Beispiel: Stranger Things – The VR Experience für PlayStation VR. Aber taugt’s auch was?

Darin wagen wir uns nicht etwa in die Straßen der Stadt Hawkins, sondern ins Haus der Familie Byers. Und zwar zu einem Zeitpunkt während der ersten Staffel der Netflix-Serie, an dem Will (Noah Schnapp) schon verschwunden ist und seine Mutter Joyce (Winona Ryder) so langsam den Verstand verliert. Das funktioniert übrigens nur unter einer Bedingung: Wir müssen zwei Move-Controller mitbringen, mit dem Dualshock 4 ist die VR-Erfahrung nämlich nicht kompatibel.

Einzige Aufgabe in Stranger Things VR: ans Telefon gehen .

Einzige Aufgabe in Stranger Things VR: ans Telefon gehen.

Nur mit Move-Controllern spielbar

Und das, obwohl die Interaktionsmöglichkeiten extrem abgespeckt daherkommen: Ein Move-Controller ist für die Taschenlampe reserviert, der andere dient der Bewegung. Das war’s, mehr steckt hier nicht drin.

Wir dürfen weder richtig mit der Umgebung interagieren noch Rätsel lösen und uns auch nicht frei im Haus bewegen. Stattdessen teleportieren wir uns zu vorgegebenen Punkten. Wir sind also viel mehr passiver Beobachter. Nach rund zwei Minuten ist die Sache schon vorbei – mit einem kleinen Höhepunkt, den wir nicht spoilern wollen.

Was wohl in den Schatten wartet?

Was wohl in den Schatten wartet?

Das reicht natürlich kaum, um eine angemessene Gruselstimmung zu erschaffen oder eine kurze Geschichte zu erzählen. Aber immerhin braucht ihr keine Spoiler zur Serie befürchten – für den unwahrscheinlichen Fall, dass ihr die Serie noch nicht gesehen habt. Die Umgebung sieht ordentlich aus, die Grundatmosphäre der Serie ist beinahe spürbar – wäre die Erfahrung nicht so kurz!

Spielen oder auf YouTube anschauen

Die gesamte Experience gibt es schon länger als interaktives 360-Grad-Youtube-Video gibt. Damit ist Stranger Things VR ein kostenloses Appetithäppchen, das auf die Serie einstimmt, es bietet aber keinen echten Mehrwert in einer VR-Brille. Stranger Things: The VR Experience wirkt deshalb ziemlich halbherzig und haut uns absolut nicht vom Hocker.

Das ist gut

  • Kostenlos
  • Detailgetreuer Schauplatz

Das geht besser

  • Extrem kurz
  • Kaum Interaktion

Fazit

Stranger Things ist eine klasse Serie – schade, dass die zugehörige VR-Experience wenig mehr als ein interaktives YouTube-Video ist, das obendrein noch extrem kurz geraten ist. Da die Erfahrung aber kostenlos verfügbar ist, können beinharte Fans trotzdem einen Blick riskieren.
4

VR-World Rating

WOW-Faktor: 3
Immersion: 3
Grafik: 7
Sound: 7
Umfang: 2
Zum Anfang

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Enter Captcha Here : *

Reload Image

Teilen Sie Inhalte mit Freunden

Beim Aktivieren dieser Funktion akzeptieren Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, URL der besuchten Webseite, Datum und Uhrzeit Ihres Seitenbesuches) an Facebook, Google, Twitter, Pinterest, LinkedIn, Reddit oder Tumblr in ein Land außerhalb Deutschlands (z.B. USA) übermittelt und dort unter Umständen gespeichert werden. Ihr Webseitenbesuch kann so Ihrem Account in diesen Sozialen Netzwerken zugeordnet und dadurch Ihr Surfverhalten beobachtet sowie Profile erstellt werden.
X