ANZEIGE

Sprint Vector: eSport-Racer für Vive, Rift & PSVR hat Release-Datum

Intel und Survios visieren mit dem VR-Parkour-Titel Sprint Vector den eSport an.

Mit Sprint Vector veröffentlicht Entwicklerstudio Survios in Kürze ein buntes Rennspiel für Virtual Reality. Was können Racing-Fans von diesem Titel erwarten?

Survios gelang mit dem Wave-Shooter Raw Data bereits 2016 ein starker Einstieg in die Virtual Reality-Branche. Sprint Vector soll die gesammelte Erfahrung jetzt in einem eSport-tauglichen Racing-Titel umsetzen.

Wie Mario Kart, nur zu Fuß

In Sprint Vector treten bis zu acht Spieler in Highspeed-Wettläufen gegeneinander an. Dabei erwarten uns Hindernisse und Abkürzungen, aber auch Power-Ups wie Minen und zielsuchende Raketen, die wir gegen unsere Konkurrenz einsetzen können. Wir steuern einen von acht wählbaren Athleten, die sich in ihren Stärken, Schwächen und Fähigkeiten unterscheiden.

Optisch können wir im Spiel verschiedene Skins freischalten, um uns aus der Konkurrenz hervorzuheben. Das Ganze erinnert uns übrigens ein bisschen an Nintendos Erfolgsserie Mario Kart – nur eben zu Fuß.

Bei Rennspielen in Virtual Reality schwingt oft das Thema Motion Sickness mit. Die soll in Sprint Vector dadurch vermieden werden, dass Spieler die Laufgeschwindigkeit durch Armbewegungen erhöhen, ähnlich wie es beispielsweise in Dash Dash Run gemacht wird. Durch die Neigung unseres Kopfes bestimmen wir dabei intuitiv die Laufrichtung.

Sprint Vector: 21 Strecken zum Start

Zur Veröffentlichung können Spieler zwischen zwölf Wettkampfstrecken im Multiplayer oder Einzeltraining wählen. Dazu gibt es neun Herausforderungs-Kurse, auf denen wir drei spezifische Aufgaben absolvieren können.

Sowohl für die Herausforderungs-Kurse als auch die Wettkampf-Rennen gibt es lokale und globale Leaderboards um den Wettbewerb unter den Spielern zu befeuern.

Sprint Vector erscheint am 8. Februar für Oculus Rift und HTC Vive, am 13. Februar folgt die Veröffentlichung auf der PlayStation VR. PC-Spieler erhalten übrigens das erste Paket mit kosmetischen Charakter-Skins umsonst. Thema ist dabei die Winter-Olympiade in Südkorea, welche ebenfalls im Februar stattfindet.

Ihr kriegt nicht genug vom Geschwindigkeitsrausch, zieht aber quietschende Reifen qualmenden Socken vor? In Project Cars 2 erwartet euch eine klasse Renn-Simulation mit enormem Umfang.

Werdet ihr euch Sprint Vector zulegen? Was haltet ihr vom Bewegungskonzept des VR-Spiels? Sagt es uns in den Kommentaren.

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Enter Captcha Here : *

Reload Image

Teilen Sie Inhalte mit Freunden

Beim Aktivieren dieser Funktion akzeptieren Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, URL der besuchten Webseite, Datum und Uhrzeit Ihres Seitenbesuches) an Facebook, Google, Twitter, Pinterest, LinkedIn, Reddit oder Tumblr in ein Land außerhalb Deutschlands (z.B. USA) übermittelt und dort unter Umständen gespeichert werden. Ihr Webseitenbesuch kann so Ihrem Account in diesen Sozialen Netzwerken zugeordnet und dadurch Ihr Surfverhalten beobachtet sowie Profile erstellt werden.
X