ANZEIGE

Speed Kills: VR-Erfahrung mit John Travolta in Arbeit

Speed Kills VR-Erfahrung mit John Travolta. © Hannibal Pictures

Endlich mitten im Film neben den großen Stars stehen? Die VR-Filmerfahrung zu Hannibal Pictures‘ Speed Kills verspricht ein episodisches Erlebnis mit über einer Stunde Gesamtlänge.

VR-Filme gibt es derzeit noch nicht in Spielfilmlänge und meistens gar nicht erst in stereoskopischem 3D, sondern „nur“ als 360-Grad-Film. Allerdings sorgt dieses VR-Format schon für eine erhebliche Immersion, wir sind viel näher am Geschehen, fühlen uns viel stärker involviert. VR-Kurzfilme wie die Mr. Robot VR Experience oder der Dokumentarfilm Step To The Line beweisen das eindrucksvoll. Bald kommt die bislang längste VR-Filmerfahrung – und sie kommt mit schnellen Booten und Hollywoodstar John Travolta.

Im Drogensumpf mit John Travolta

Speed Kills basiert auf gleichnamigen Roman von Arthur J. Harris und handelt von einem Speedboot-Champion, der mit Drogen in Kontakt kommt. Der Feature-Film befindet sich aktuell in der Post-Produktion.

Zuschauer können in der Virtual Reality-Erfahrung unter anderem miterleben, wie Twilight-Darsteller Kellan Lutz von der Drogenfahndung über das Meer gejagt wird, während er versucht, sich einer illegalen Ladung zu entledigen. Neben John Travolta spielen außerdem Katheryn Winnick (Vikings) und Tom Sizemore (Saving Private Ryan) mit.

Für das VR-Erlebnis wurde aber nicht der gesamte Film übernommen. Die Produktionsfirma Top Dog VR wählte bestimmte Szenen aus, die sich besonders gut für die Repräsentation der Handlung von Speed Kills eignen. Dennoch kommt eine Spielzeit von über einer Stunde zusammen, aufgeteilt in insgesamt acht Episoden.

VR-Filme in der Produktion

Filme für Virtual Reality zu drehen ist eine Herausforderung. Hinter einer 360-Grad Kamera lässt sich keine Crew, Kable oder Beleuchtung verstecken. Also müssen Drohnen und Standkameras verwendet werden.

In der Nachbearbeitung zu Speed Kills müssen oft ganze Crews und Equipment entfernt werden. © Hannibal Pictures

In der Nachbearbeitung zur VR-Erfahrung Speed Kills müssen oft ganze Crews und Equipment entfernt werden. © Hannibal Pictures

Regisseur Travis Cloyd sieht einige Hürden in der VR-Produktion, die es zu überwinden gilt. Im Gespräch mit VR-Scout sagt er dazu:

Um Überschneidungen mit der Hauptproduktion zu minimieren, haben wir um sie herum gearbeitet, um ihren Zeitplan in keinster Weise zu beeinflussen oder zu verzögern. Wir können es uns nicht erlauben, dass wegen dem VR-Team am Ende Szenen im Film fehlen. Wenn ich in VR arbeite, leite ich also nicht nur die Schauspieler, sondern auch die Crew, um diese Probleme schnell zu lösen. Wir müssen mobil sein und immer die Kameras im Auge behalten, um zu wissen, wie nahe wir an die Schauspieler heran können, ohne in die Hauptaufnahmen zu geraten.

Speed Kills soll im Frühjahr 2018 veröffentlicht werden und noch Ende 2017 kostenlos für verschiedene VR-Plattformen erscheinen. Welche das sein werden, ist noch nicht bekannt.

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Enter Captcha Here : *

Reload Image

Teilen Sie Inhalte mit Freunden

Beim Aktivieren dieser Funktion akzeptieren Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, URL der besuchten Webseite, Datum und Uhrzeit Ihres Seitenbesuches) an Facebook, Google, Twitter, Pinterest, LinkedIn, Reddit oder Tumblr in ein Land außerhalb Deutschlands (z.B. USA) übermittelt und dort unter Umständen gespeichert werden. Ihr Webseitenbesuch kann so Ihrem Account in diesen Sozialen Netzwerken zugeordnet und dadurch Ihr Surfverhalten beobachtet sowie Profile erstellt werden.
X
×
Liebe Leser,
VR-World und GameZ machen gemeinsame Sache! Ab sofort findet ihr aktuelle Artikel und News zum Thema Virtual Reality auf GameZ.de. Die bisherigen Inhalte der VR-World bleiben euch hier allerdings erhalten und ihr könnt weiter darin stöbern. Wir freuen uns darauf, euch auf GameZ.de begrüßen zu dürfen.

Euer Team der VR-World
Weiter zu GameZ.de