ANZEIGE

Skyrim VR: So installiert ihr Mods für die PC-Version

Skyrim VR PSVR Test

Die PC-Version von Skyrim VR begeistert gegenüber der PSVR-Fassung mit opulenter Grafik und verbesserter Bewegungssteuerung. Doch Besitzer von Vive, Rift und Co. profitieren vor allem von einem Feature: Den von Usern erstellten Spielmodifikationen. In diesem Guide erklären wir euch, wie ihr Mods für Skyrim VR installiert.

Skyrim VR hat uns auf dem PC schwer beeindruckt: Aktuell gibt es kaum eine schönere Spielwelt in VR. Dank der zahlreichen Mods für die normale Version von Skyrim können wir darüber hinaus auch die VR-Version auf vielfältige Weise technisch und inhaltlich modifizieren.

Zwar unterstützt die PC-Version von Skyrim VR offiziell (noch) keine Modifikationen, mit ein paar Kniffen an der Initialisierungsdatei (INI-Datei) lässt sich das allerdings ändern. In diesem Guide beantworten wir deshalb folgende Fragen:

Wie aktiviere ich den Mod-Support von Skyrim VR?
Wie funktioniert die Installation von Mods für Skyrim VR?
Welche Rolle spielt der Nexus Mod Manager?
Welche Besonderheiten muss ich bei Skyrim VR-Mods beachten?

Wir nehmen die PC-Version von Skyrim VR für Oculus Rift unter die Lupe.

Die PC-Version von Skyrim VR sieht bereits toll aus. Mit den richtigen Mods können wir die Optik allerdings noch weiter polieren.

Schritt 1: Mod-Support von Skyrim VR aktivieren

Bevor ihr mit der Installation von Mods beginnen könnt, müsst ihr zunächst den Mod-Support von Skyrim VR aktivieren. Dafür müsst ihr das Spiel bereits einmal gestartet und wieder beendet haben. Dadurch legt das Spiel in seinem Nutzerverzeichnis nämlich automatisch eine INI-Datei an, die wir im nun modifizieren.

Die INI-Datei SkyrimPrefs.ini findet ihr unter Dokumente>My Games>Skyrim VR. Öffnet die INI-Datei mit einem Texteditor und fügt ganz am Ende folgende Zeilen hinzu:
[Launcher] und direkt darunter den Befehl bEnableFileSelection=1. Anschließend speichert ihr die Änderungen und schließt die Datei wieder.

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Geht sicher, dass ihr Skyrim VR zumindest einmal gestartet und wieder beendet habt.
  2. Ruft das Verzeichnis Dokumente>My Games>Skyrim VR und öffnet SkyrimPrefs.ini.
  3. In der Datei fügt ihr ganz am Ende folgenden Eintrag hinzu:
    [Launcher]
    bEnableFileSelection=1
Endlich dürfen wir NPCs, Begleiter und Feinde mal so richtig aus der Nähe begutachten.

Mods sorgen bei Skyrim VR zum Beispiel für schönere Figuren-Modelle.

Schritt 2: Nexus Mod Manager installieren und starten

Der Nexus Mod Manager ist ein nützliches Tool, um die eigenen Skyrim-Mods zu verwalten. Ladet euch den Nexus Mod Manager herunter und startet ihn im Administratoren-Modus (Rechtsklick auf die Verknüpfung und dann „Als Administrator ausführen“). Schaltet zunächst die Auto-Suchfunktion ab, indem ihr den Button „Stop Searching“ am unteren rechten Bildschirmrand aktiviert.

Anschließend betätigt ihr den „…“-Button, den ihr direkt unter dem Eintrag Skyrim Special Edition findet. Dann wählt ihr folgenden Order aus: *(euer Steam-Installationspfad)*\Steam\steamapps\common\SkyrimVR\. Klickt anschließend auf das kleine, grüne Häkchen und ignoriert die Warnung bezüglich der nicht gefundenen EXE-Datei.

Anschließend betätigt ihr „Quick Start Up“ am unteren rechten Bildschirmrand und wählt die Skyrim Special Edition aus. Im folgenden Fenster bestätigt ihr mit „Finish“ den zuvor ausgewählten Dateipfad und landet dann im Verwaltungsmenü eurer Skyrim-Mods.

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Installiert den Nexus Mod Manager
  2. Startet den Nexus Mod Manager im Admin-Modus und betätigt den Button „Stop Searching“.
  3. Klickt den „…-Button“ direkt unter Skyrim Special Edition.
  4. Wählt den folgenden Ordner aus: *(euer Steam-Installationspfad)*\Steam\steamapps\common\SkyrimVR\.
  5. Klickt auf das grüne Häkchen und ignoriert die Warnung bezüglich der EXE-Datei.
  6. Betätigt den Button „Quick Start Up„, wählt die Skyrim Special Edition und bestätigt den Dateipfad mit „Finish“

Da Skyrim VR noch keinen offiziellen Mod-Support besitzt, ist die Installation etwas kniffelig.

Schritt 3: Skyrim VR-Mods installieren

Per Nexus Mods Manager könnt ihr nun eure favorisierten Skyrim-Mods laden und installieren. Besucht nexusmods.com und erstellt euch einen kostenlosen Account, sofern ihr noch keinen habt. Per Suchfunktion könnt ihr nach Mods für die Skyrim Special Edition suchen. Wenn ihr eine Mod installieren wollt, könnt ihr diese mit dem NMM-Download-Button direkt im Nexus Mod Manger herunterladen und anschließend aktivieren.

Da es sich bei allen aktuellen Mods um Projekte handelt, die ursprünglich für die Skyrim Special Edition erstellt wurden, müsst ihr manuell im Anschluss an die Mod-Aktivierung noch eine Datei austauschen.

Ruft dazu auf euer System-Partition (im Normalfall C:\) den Dateipfad Nutzer\*(euer Nutzername)*\appdata\local\Skyrim Special Edition auf und kopiert die Datei plugins.txt. In dieser sind alle von euch in Skyrim aktivierten Mods gelistet. Achtung: Wenn ihr den Ordner nicht seht, müsst ihr im Ordnermenü unter „Ansicht“ ein Häkchen bei „Ausgeblendete Elemente“ setzen.

Anschließend wechselt ihr in das Verzeichnis Nutzer\*(euer Nutzername)*\appdata\local\Skyrim VR und fügt die kopierte TXT-Datei hier ein. Danach könnt ihr den Nexus Mods Manager schließen und Skyrim VR mit Mods starten.

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Sucht nexusmods.com auf und erstellt euch ggf. einen kostenlosen Account, um Mods der Skyrim Special Edition zu laden
  2. Installiert und aktiviert Mods im Verwaltungsmenü des Nexus Mods Managers
  3. Wechselt nach der Mod-Installation in das Verzeichnis Nutzer\*(euer Nutzername)*\appdata\local\Skyrim Special Edition und kopiert die Datei plugins.txt.
  4. Fügt die TXT-Datei in folgendes Verzeichnis ein: Nutzer\*(euer Nutzername)*\appdata\local\Skyrim VR
  5. Schließt den NMM und legt los!
Tolle Welt, tolles VR-Spiel? Unterm Strich sind wir sehr angetan von der VR-Reise nach Himmelsrand.

Grundsätzlich funktionieren die meisten Mods der Skyrim Special Edition auch bei Skyrim VR.

Was ihr bei Skyrim VR-Mods außerdem beachten solltet

Wenn ihr Mods für Skyrim VR aktiviert, solltet ihr darauf achten, nur Mods zu installieren, die ursprünglich für die Skyrim Special Edition erstellt wurden. Mods für das alte Original-Skyrim werden mit ziemlicher Sicherheit nicht funktionieren.

Darüber hinaus funktionieren keine Mods, die die Skyrim Script Extender-Modifikation (SKSE) als Grundlage benötigen, da diese grundsätzlich nicht kompatibel ist. Einige Reddit-User arbeiten darüber hinaus bereits fleißig an einer Liste aller Skyrim-Mods, die mit der VR-Version funktionieren.

Eine Übersicht der besten Mods für Skyrim VR präsentieren wir euch in Kürze. Solltet ihr euch darüber hinaus für die PSVR-Version von Skyrim VR interessieren, werft einen Blick in unser ausführliches Review der Konsolenfassung.

Hattet ihr Probleme mit der Installation von Mods für Skyrim VR? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Enter Captcha Here : *

Reload Image

Teilen Sie Inhalte mit Freunden

Beim Aktivieren dieser Funktion akzeptieren Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, URL der besuchten Webseite, Datum und Uhrzeit Ihres Seitenbesuches) an Facebook, Google, Twitter, Pinterest, LinkedIn, Reddit oder Tumblr in ein Land außerhalb Deutschlands (z.B. USA) übermittelt und dort unter Umständen gespeichert werden. Ihr Webseitenbesuch kann so Ihrem Account in diesen Sozialen Netzwerken zugeordnet und dadurch Ihr Surfverhalten beobachtet sowie Profile erstellt werden.
X