RIGS jetzt kaufen!

RIGS Mechanized Combat League

PlayStation VR Spiele
9

VR-World Rating

9.3

VR-User

Das ist der eSport von morgen

Direkt zum Fazit

Im teambasierten Shooter RIGS Mechanized Combat League liefern wir uns wilde Gefechte in meterhohen Stahlkolossen. Der PlayStation VR-Exklusivtitel bietet sowohl Singleplayer als auch Multiplayer.

Soviel wird allein anhand der Screenshots klar: RIGS Mechanized Combat League ist einer der grafisch beeindruckendsten Launch-Titel für die PlayStation VR. Das Spiel verbindet Elemente aus Kampfsport, Motorsport und Basketball zu einer futuristischen Sportart, bei der sich Piloten in meterhohen Kampfrobotern gegenseitig zu Altmetall verarbeiten. Ob dieses brisante Gemisch überzeugen kann, klären wir im Test.

Es kann nur einen geben! / © Sony Computer Entertainment

Sportliche Auswahl

Von Anfang an wird klar, dass RIGS vornehmlich als Sportspiel verstanden werden will. Wir wählen zu Beginn ein Team aus, unsere Mitstreiter und schließen sogar Deals mit einem fiktiven Sponsor. Im Karriere-Modus kämpfen wir dann im den Titel oder stellen unsere Teamfähigkeit in den Multiplayer-Matches unter Beweis.

Doch der Fokus liegt auf den gleichnamigen Mechs. Dabei handelt es sich um schwerbewaffnete Kampfbolliden, die du von einem menschlichen Piloten gesteuert werden. Es gibt verschiedene Klassen, die sich in Größe, Geschwindigkeit, Ausdauer und Bewaffnung unterscheiden. So lässt sich für jeden Spielstil die perfekte Maschine finden.

Jede RIG-Klasse wartet zudem mit speziellen Varianten auf, die im Laufe der Karriere freigeschaltet werden können. Das motiviert ungemein, da diese mit unterschiedlichen Loadouts und Spezialfähigkeiten daherkommen.

Zahlreiche RIGS stehen zur Auswahl / © Sony Computer Entertainment

Modi und Maps

Zur Auswahl stehen drei Spielmodi. Bei „Team Takedown“ handelt es sich um eine Art Team Deathmatch, bei dem der Abschuss gegnerischer RIGS Punkte einbringt. „Endzone“ hingegen spielt sich wie virtuelles Football, bei dem die Teams um die Vorherrschaft auf der Karte ringen. Der Modus „Power Slam“ schließlich schaltet nach einer bestimmten Anzahl an Abschüssen den sogenannten Overdrive frei, mit dem sich der Pilot dann in die Mitte der Arena begeben muss, um Punkte zu erzielen.

Jede Arena bietet zahlreiche Rampen, versteckte Passagen und Plattformen. Neben einem flinken Finger am Abzug stellt RIGS also auch euer taktisches Geschick auf die Probe. Schade allerdings, dass bisher lediglich vier Arenen verfügbar sind. Hoffentlich bessert Entwickler Guerrilla Cambridge in dieser Hinsicht noch nach.

Die Arenen sind optisch wie spielerisch sehr kreativ gestaltet / © Sony Computer Entertainment

Rasantes Gameplay

Das vertikale Gameplay erfordert ständige Orientierung, wobei ihr auch gelegentliche Blicke über die Schulter nicht vernachlässigen solltet. Diese Art von 360°-Geplänkel wird dank PlayStation VR zu einer völlig neuen Erfahrung. Denn nur wer in der Mechanized Combat League den Boden nicht unter den Füßen verliert, hat Aussicht auf Geld und Ruhm.

Zwar sind die rasanten Gefechte nichts für einen flauen Magen, doch glücklicherweise stellen die Entwickler zahlreiche Optionen bereit, um Motion Sickness zu vermeiden. So können wir nach Belieben die Steuerung invertieren oder wahlweise mit unserem Kopf oder ganz traditionell mit dem rechten Stick unseres Controllers zielen.

In RIGS müsst ihr alle Himmelsrichtungen im Auge behalten / © Sony Computer Entertainment

Technisch brillant

Wie bereits erwähnt, sieht RIGS einfach fantastisch aus. Die Texturen sind gestochen scharf und selbst im Eifer des Gefechts haben wir uns das ein oder andere Mal ertappt, wie wir plötzlich inne hielten, um die kunstvoll gestalteten Umgebungen zu bestaunen.

Die Framerate blieb im Laufe unseres Review stets konstant, was für solch einen temporeichen VR-Titel natürlich nicht unerheblich ist. Auch im Multiplayer hatten wir weder Probleme mit Lags noch mit Verbindungsabbrüchen zu kämpfen.

Selbst bei solchen Szenen läuft alles rund / © Sony Computer Entertainment

Insgesamt ist RIGS ein äußerst gelungener Team-Shooter, der sowohl in kürzeren Sessions auch am Stück gespielt werden kann. Das Gefühl von Präsenz ist im Vergleich zu den meisten anderen Launch-Titeln für die PSVR unschlagbar und auch der Wiederspielwert ist trotz der geringen Map-Auswahl erstaunlich hoch. Wer also nach einem kompetitiven Titel für die PlayStation VR sucht, der im Singleplayer sowie im Multiplayer gleichermaßen überzeugt, ist hier genau richtig.

RIGS Mechanized Combat League für PlayStation VR findest du bei MediaMarkt.

Das ist gut

  • einfach zu erlernen
  • viele Optionen zur Vermeidung von Motion Sickness
  • Karriere-Modus lockt mit etlichen Unlocks
  • gestochen scharfe Grafik

Das geht besser

  • nur drei Spielmodi
  • nur wenige Maps

Fazit

RIGS: Mechanized Combat League beweist, dass VR-Titel auch spielerisch durch die neue Perspektive gewinnen. Denn 360°-Gefechte sind in der virtuellen Realität eine wahre Wucht. Die bestechende Grafik und die intuitive Steuerung tun ihr Übriges, um uns für den teambasierten Shooter zu begeistern. Einziger Wermutstropfen ist die geringe Auswahl an Maps und Spielmodi.
9

VR-World Rating

Gameplay: 10
Steuerung: 9
Immersion: 9
WOW-Faktor: 8
Grafik: 10
Sound: 8
Komfort: 8
Umfang: 6
Zum Anfang

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Zeige den nächsten MediaMarkt, um Virtual Reality hautnah zu erleben

X