ANZEIGE

PlayStation VR: Deutliche Preissenkung für das Starter-Paket

Die PSVR wird als Starterpaket erneut günstiger.

Sony senkt den Preis des PSVR-Starterpakets erheblich. Ist jetzt eine gute Zeit, in die Virtuelle Realität einzusteigen?

PC-basierte VR-Brillen haben das Problem, dass sie neben der teuren VR-Brille auch noch teure Hardware für den PC brauchen. Während die Oculus Rift im Komplettpaket mit den hervorragenden Touch-Controllern rund 450 Euro kostet, ist die HTC Vive nach der letzten Preisanpassung mit 599 Euro immer noch das teuerste… Moment! Die Auszeichnung für das teuerste VR-Headset geht mit satten 879 Euro für die nackte HTC Vive Pro ebenfalls an HTC.

PSVR im Starterpaket 100 Euro günstiger

Nein, soviel Geld hat nicht jeder rumliegen und der Sinn hinter so einer monströsen Investition darf zu Recht hinterfragt werden. Aber wir müssen nicht auf gute VR verzichten, denn es gibt ja noch Sony, die offenbar eine Chance sehen und nutzen. Sony macht mit dem PSVR-Headset einen ziemlichen Reibach – also für VR-Verhältnisse.

Und zwar offenbar so gut, dass sie die Preise für das PlayStation VR-Starterpack direkt um satte 100 Euro drücken.

Die PlayStation VR mit der Kamera und der Erlebnissammlung VR-Worlds kostet ab sofort nur noch 299 Euro. Die PlayStation Move-Controller sind zwar leider nicht dabei, aber viele VR-Spiele könnt ihr auch mit dem PS4 Dual Shock-Controller spielen.

Die Magie von VR mit Moss erleben

Darunter befindet sich unter anderem das unserer Meinung nach aktuell beste VR-Spiel überhaupt: Moss. Ganz bequem von der Couch aus steuert ihr die kleine Maus Quill durch ein fantastisches Abenteuer, das ganz nebenbei zeigt, wie VR die gesamte Gaming-Branche in den nächsten Jahren revolutionieren kann.

Ihr wollt die vielbeschworene Killer-App für VR sehen? Dann müsst ihr Moss spielen.

Das PSVR-Spiel Moss zeigt, dass sich Spiele wie Baldur's Gate und The Witcher 3 auch in VR super machen würden.

Das PSVR-Spiel Moss zeigt, dass sich Spiele wie Baldur’s Gate und The Witcher 3 auch in VR super machen würden.

Jetzt ist also eine hervorragende Gelegenheit, in VR einzusteigen. Die PlayStation VR lohnt sich vor allem inhaltlich: Über 220 Spiele sind allein für dieses Jahr für Sonys VR-Plattform angekündigt. Eine Liste der besten PSVR-Spiele des letzten Jahres haben wir natürlich auch für euch.

Was meint ihr zum neuerlichen Preisverfall der PSVR? Ist das vielleicht sogar ein Hinweis auf eine baldige Ankündigung einer PlayStation VR 2? Besitzt ihr vielleicht schon eine? Wie gefällt sie euch? Sagt es uns in den Kommentaren!

2 Kommentare

  1. Also ich bin soooooo begeistert von der VR Brille, iss echt der Burner.??
    Nur find ich die Spiele sind echt teuer, da könnten se ruhig ma bissl runter gehen. Und dann find ich sollten alle neuen Spiele VR fähig sein nicht immer jeweils so und sooo… eine für alles!!
    Aber auf jeden Fall die Brille ein muss für jede PS4!! Also kaufen!!!!?

    Antworten
  2. War erst skeptisch ob es sich wegen des damaligen Preise lohnen würde. Doch eines Abends waren wir bei der Arbeitskollegin meiner besseren Hälfte eingeladen. Ihr Mann zockt selbst und hat die VR in allen Facetten demonstriert… vom Tauchgang bei VR Worlds über „The Heist“, gleiche Technik-Demo bis hin zu Batman Arkham VR… spätestens als ich den Batsuit an hatte und die Maske aufsetzte und dann vor dem vrituellen Spiegel stehend sich meine komplette Körperhaltung von der normal entspannten in eine heroische mit Stolz geschwellter Brust änderte war ich überzeugt!

    Meine Süße, die nie zuvor ein Ballerspiel gespielt hatte, geschweige denn im Umgang mit Waffen trainiert ist, hat in „The Heist“ nicht nur zielsicher die Wachen ausgeschaltet, sondern auf der Verfolgungsjagd ohne hinzusehen die Magazine der Uzi aus der Tasche zwischen den Sitzen gegriffen und nachgeladen, als hätte sie nie etwas anderes getan.

    Fazit: Die Steuerung in der VR-Welt ist in den meisten Games absolut intuitiv. Man muss keine komplizierten Steuerungen auswendig lernen.

    Die virtuelle Erfahrung sollte jedoch vor dem Kauf bei jemandem getestet werden, da nicht jeder mit den imaginäreb Bewegungen zurecht kommt. Wenn eure Augen, dass ihr euch durch Pad-Steuerung dreht, klagt bei manchen das Gleichgewichtsorgan darüber, dass die Bewegung gar nicht statt fand. Das sogenannte „Motion-Sickness“ tritt dann auf. Euch wird schummerig, schwindelig, im schlimmsten Falle übel. Jeder reagiert anders. Bei vielen Spielen legt sich das auch nach 15 Minuten von selbst (z.B. Skyrim VR) wenn ihr euch für die freie Bewegung entscheidet. Manche Games bieten als Alternative Steuerung das gezielte Teleportieren an. Das widerum ist nichts für mich. Der Shooter „Farpoint“ hat das Problem exzellent gelöst, denn dort lässt sich stufenlos ein Verwischen des Bildes einstellen wenn ihr euch dreht. Die Unschärfe verhindert, dass eire Augen sich krampfhaft zu orientieren versuchen.

    Nachteile:
    Die ganze Entwicklung der Technik wirkt in einiger Hinsicht noch ziemlich unausgereift. So ist die Auflösung der Brille offensichtlich nicht Full HD. Das Abdichten der Gummilamellen auf der Nase scheint das Zirlulieren von Luft in der Brille zu verhindern. Ein Minilüfter wäre wünschenswert. Denn ist euch warm und die Brille kalt, beschlagen die Linsen permanent. Die Glaslinsen sind sehr weich und damit sehr empfindlich gegenüber Kratzern. So habe ich in den ersten Tagen schon mit dem mitgelieferten Tuch Kratzer in die Linsen geputzt. Ärgerlich…
    Das dicke Kabel ist etwas umständlich wenn man im Stehen spielt. Da ist in Zukunft auf eine kabellose Lösung zu hoffen.
    Bei manchen Spielen kommt man gerne auch mal ins Schwitzen… dabei rutscht die Brille gern mal von der Stirn.

    Nichts desto Trotz bin ich bisher schwer begeistert und freue mich auf weitere coole Titel für die VR!

    Wir kauften uns bei Amazon ein Starter Paket mit Brille, 2 Motion Sticks, Kamera und VR Worlds für 380€. Immernoch viel Geld. Aber es lohnt sich…

    Antworten

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Enter Captcha Here : *

Reload Image

Teilen Sie Inhalte mit Freunden

Beim Aktivieren dieser Funktion akzeptieren Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, URL der besuchten Webseite, Datum und Uhrzeit Ihres Seitenbesuches) an Facebook, Google, Twitter, Pinterest, LinkedIn, Reddit oder Tumblr in ein Land außerhalb Deutschlands (z.B. USA) übermittelt und dort unter Umständen gespeichert werden. Ihr Webseitenbesuch kann so Ihrem Account in diesen Sozialen Netzwerken zugeordnet und dadurch Ihr Surfverhalten beobachtet sowie Profile erstellt werden.
X