ANZEIGE

Pokémon Go: AR+ Update verbessert Augmented Reality-Aspekt

Pokémon Go: AR+ Update verbessert Augmented Reality-Aspekt

Niantic hat ein frisches Update für Pokémon Go veröffentlicht. AR+ soll den Augmented Reality-Aspekt des Spiels verbessern und neben mehr Realismus sogar Auswirkungen auf das Gameplay haben.

Seit der Erstveröffentlichung im Sommer 2016 hat Niantic sein Erfolgsspiel Pokémon Go stetig erweitert. Immersionstechnisch blieb das Spiel dabei bislang hinter seinem enormen Potenzial zurück. Per Update hat der Hersteller den Augmented Reality-Aspekt von Pokémon Go jetzt verbessert.

AR+ sorgt für „echtere“ Pokémon

Der ARKit-Werkzeugkasten von Apple hat nicht nur der Amazon-App eine Augmented Reality-Funktion beschert, sondern sorgt auch für neue Möglichkeiten in Pokémon Go. AR+ heißt das Spiel-Update und ist für Nutzer von iOS 11 mit iPhones 6s oder neueren Geräten verfügbar.

Mit AR+ werden virtuelle Pokémon im Raum fixiert. Im Klartext bedeutet das eine Verstärkung der Immersion: Bewegt ihr euch mit eurem Smartphone auf ein Monster zu, wird es entsprechend größer. Auch das Umkreisen von Pokémon soll möglich sein. In seiner offiziellen Ankündigung schreibt Niantic zu der Neuerung:

Dies ist der erste Schritt, um das AR-Potenzial in Pokémon GO noch weiter auszuschöpfen und den Rahmen für noch bessere AR-Erlebnisse in der Zukunft zu erweitern

Auswirkungen auf das Spielgeschehen

Wer sich einem Pokémon nähert, kann sich waschechte Vorteile verschaffen. Doch hier ist Vorsicht geboten: Ein Aufmerksamkeitsbalken neben dem Monster soll anzeigen, wann euch das Pokémon bemerkt. Wenn die Anzeige voll ist, flieht es. Tippt ihr dann auf die Umgebung, erscheint das Monster laut Niantic möglicherweise wieder und ihr erhaltet eine weitere Chance.

Pokémon sollen mit AR+ jetzt noch realistischer wirken.

Pokémon sollen mit AR+ jetzt noch realistischer wirken.

Das ist aber noch nicht alles: Wenn ihr ein Pokémon aus der Nähe erwischt, habt ihr laut Niantic eine höhere Chance auf einen Wurfbonus und den neu eingeführten Expert-Handler-Bonus, der euch mehr Erfahrungspunkte und Sternenstaub gewährt.

Auch die Android-Version von Pokémon Go dürfte in Zukunft ein entsprechendes Update erhalten. Bisher unterstützt Googles ARCore-Plattform allerdings nur Smartphones der Google Pixel- und Samsung Galaxy S8-Reihe, weitere Modelle sollen jedoch folgen.

Augmented Reality ist aber nicht nur auf Mobilgeräten zuhause: Mit dem Hardware-Addon ZED Mini könnt ihr die VR-Brillen Oculus Rift und HTC Vive um AR-Funktionalität erweitern.

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Enter Captcha Here : *

Reload Image

Teilen Sie Inhalte mit Freunden

Beim Aktivieren dieser Funktion akzeptieren Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, URL der besuchten Webseite, Datum und Uhrzeit Ihres Seitenbesuches) an Facebook, Google, Twitter, Pinterest, LinkedIn, Reddit oder Tumblr in ein Land außerhalb Deutschlands (z.B. USA) übermittelt und dort unter Umständen gespeichert werden. Ihr Webseitenbesuch kann so Ihrem Account in diesen Sozialen Netzwerken zugeordnet und dadurch Ihr Surfverhalten beobachtet sowie Profile erstellt werden.
X