Pimax 8K: Brandneue Infos zum M1-Prototypen des VR-Headsets

Pimax will mit seinen VR-Brillen 5K und 8K neue Standards setzen.

Kickstarter-Backer des PIMAX 8K sollten eigentlich schon im Februar ihre VR-Brillen bekommen. Daraus wurde aber nichts, stattdessen kündigte das Unternehmen einen verbesserten Prototypen mit der Bezeichnung M1 an. Nun sind Details zu dem Gerät aufgetaucht – leider nicht alle positiv.

Die Hands On-Berichte über den Prototypen des PIMAX 8K, den der Hersteller auf der CES 2018 dabei hatte, waren längst nicht alle positiv. Weil das Produkt zu diesem Zeitpunkt offenbar noch nicht marktreif war, verschob PIMAX die Auslieferung seiner ambitionierten VR-Brille, um das Produkt weiter zu verbessern.

PIMAX 8K „M1“ bringt viele Verbesserungen mit

In einem neuen Post im offiziellen Forum äußert sich PIMAX dazu, wie man die bisherigen Kritikpunkte zu beheben gedenkt. Die störenden Zerr-Effekte an den Rändern des 200 Grad-Sichtfelds sollen zum Beispiel durch optimierte Linsen eliminiert werden. Auch Bildreflexionen sollen im M1 dank eines neu ausgestalteten Headset-„Innenraums“ der Vergangenheit angehören.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://youtu.be/0n42dJBESLM

Als Grund für die Tracking-Probleme hat PIMAX die LEDs an der Vorderseite des 8K ausgemacht. Diese befinden sich in der M1-Version jetzt an einer veränderten Position, zusätzlich sollen Design-Änderungen am Mainboard Abhilfe schaffen. Zudem werden Nutzer in der neuen Version den Augenabstand besser nachjustieren können, was zu einem besseren visuellen Erlebnis führen soll.

Lighthouse 2.0-Support und ein altes Problem

Neben Fehlerbehebungen verspricht der Hersteller auch ein neues Feature: Das M1 soll – wie auch später die Endkundenversion und die HTC Vive ProSteamVR-Tracking 2.0 und damit das neue Lighthouse 2.0-System von Valve nutzen können. Die neuen Bewegungscontroller des 8K will PIMAX im April enthüllen. All das klingt erst einmal, als könnte sich die verlängerte Wartezeit auf die NextGen-VR-Brille tatsächlich auszahlen, wäre da nicht der Hinweis auf die Bildwiederholrate des M1:

[Das] M1 wird stabil mit 80Hz laufen. Wir zielen darauf ab, den aktuellen Prototypen zu verbessern und haben ein separates Team mit der Bildwiederholrate betraut.

Auch der M1-Prototyp schafft keine 90 HZ. ©Pimax

Auch der M1-Prototyp schafft keine 90 HZ. © Pimax

Von den angestrebten 90Hz ist das 8K also auch in der M1-Version noch immer ein gutes Stück entfernt. Das sind insofern keine guten Nachrichten, als dass diese Problematik schon lange bekannt ist und PIMAX dafür offensichtlich noch immer keine Lösung gefunden hat. Bleibt es am Ende bei unter 90Hz, könnten VR-Nutzer mit Hang zu Motion Sickness eventuell schlechte Erfahrungen mit dem 8K machen.

Im Sinne aller 8K-Backer und VR-Fans hoffen wir, dass auch dieses Manko bis zum Release in der zweiten Jahreshälfte noch behoben werden kann und das fertige Headset ein ausgereiftes Produkt ist. Was uns außer dem 8K 2018 in Sachen VR sonst noch erwartet, erfahrt ihr in unserer Jahresvorschau.

Wie seht ihr die Situation rund um das PIMAX 8K? Glaubt ihr, dass die finale Version alle existierenden Probleme beheben kann? Diskutiert mit uns in den Kommentaren!

4 Kommentare

  1. Dieser Kommentar wird eh nie hier zu sehen sein

    Antworten
    • Doch tut es ?

      Antworten
  2. Die 80Hz werden dann kein Problem sein, wenn ihre Brainwarp Technologie funktioniert. Mein letzter Stand diesbezüglich ist, dass es sich noch in der Debugging Phase befindet.
    Das dieses Feature im M1 Versionsupdate nicht erwähnt wird, macht mich stutzig.

    Ansonsten sieht es sehr gut aus und ich glaube auch nicht, dass die 80Hz ein großes Problem sein werden. Trotzdem sollten sie auf die 90Hz hinarbeiten.

    Antworten
    • Oliver Schmiedchen

      90Hz wären mir ebenfalls lieber als Brainwarp – Wenn man sich ASW/ATW anschaut, merkt man ja: das funktioniert zwar, trotzdem bemerkt man die übersprungenen Frames hier und da (Artefakte, Flackern). Schauen wir mal, ob PIMAX‘ Brainwarp da besser ist^^

      Antworten

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Teilen Sie Inhalte mit Freunden

Beim Aktivieren dieser Funktion akzeptieren Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, URL der besuchten Webseite, Datum und Uhrzeit Ihres Seitenbesuches) an Facebook, Google, Twitter, Pinterest, LinkedIn, Reddit oder Tumblr in ein Land außerhalb Deutschlands (z.B. USA) übermittelt und dort unter Umständen gespeichert werden. Ihr Webseitenbesuch kann so Ihrem Account in diesen Sozialen Netzwerken zugeordnet und dadurch Ihr Surfverhalten beobachtet sowie Profile erstellt werden.
X