Payday 2 VR: Neue Infos und Beta-Termin

Payday 2 bekommt einen kostenlosen VR-Modus für die HTC Vive.

Der Shooter Payday 2 war eine der Überraschungsankündigungen für VR in diesem Jahr. In einer Fragerunde auf Steam wurden nun neue Infos zu Payday 2 VR bekannt.

Der Bedarf an neuen, hochwertigen Inhalten für Virtual Reality ist immer noch gleichbleibend hoch. Zwar stehen mit Fallout 4 VR, Doom VFR und Skyrim VR bereits Umsetzungen großer PC-Blockbuster vor der Tür, aber insgesamt gesehen gibt es schlicht zu wenig gute Gründe, um mehr als ein paar Stunden in der Woche oder gar im Monat unter einer VR-Brille zu verbringen.

Auch die neue VR-Plattform von Microsoft, Windows Mixed Reality, kann hier noch lange nicht punkten. Sie bietet hauptsächlich bereits bekannte VR-Anwendungen und davon auch nicht sonderlich viele.

Offene Betaphase ab November

Nach der Ankündigung von Payday 2 VR im Mai dieses Jahres war es still um das Gangster-Spiel der Starbreeze Studios geworden. Doch nun meldete sich Produzent Tobias Remmers auf Steam in einer Frage-Antwort-Runde (AmA, Ask me Anything) zu Wort und brachte einige neue Infos sowie einen ersten Termin mit.

Demnach wird Payday 2 VR am 16. November 2017 in eine offene Betaphase eintreten. Besitzer von Payday 2 bekommen den VR-Modus kostenlos und können an der Beta teilnehmen. Die Testphase wird wiederum in verschiedene Phasen unterteilt, in denen nach und nach immer mehr Features hinzugefügt werden.

Erstmal nur Dash-Teleportation

Remmers äußerte sich auch zur geplanten Bewegungsart, die für VR-Spieler gewählt wurde. Dabei handelt es sich nicht um einen freien Bewegungsmodus (Full Locomotion), sondern um ein sogenanntes „Dash-Teleportationssystem“. Spieler springen dabei nicht wie bei normaler Teleportation einfach zu ihrem Zielort, sondern bewegen sich in einer geraden Linie, die nicht durch irgendetwas oder irgendjemanden blockiert sein darf, schnell an den Zielort. „In der Third-Person-Ansicht wird es aussehen, als würdet ihr rennen“, so Produzent Remmer in einem Beitrag.

Außerdem wird es in Payday 2 VR einen Cooldown auf die Bewegung geben, wir werden also nicht wild durch die Level teleportieren können. Wachen werden den Spieler während der Dash-Bewegung sehen können – wir müssen also weiter auf Sichtfeld und Position der Sicherheitskräfte aufpassen.

Der Gangster-Shooter Payday 2 wird in VR anfangs mit einem Dash-Teleportationssystem arbeiten.

Der Gangster-Shooter Payday 2 wird in VR anfangs mit einem Dash-Teleportationssystem arbeiten.

Alle Waffen auch für VR geplant

Zu Beginn werden nicht alle Waffen des PC-Spiels auch in VR verfügbar sein, die Entwickler arbeiten aber an der Umsetzung jeder Waffe auch für VR. Darüber hinaus werden einige Fähigkeiten nicht wie vorgesehen in VR funktionieren. Auch das soll in der Beta und mit dem entsprechenden Spielerfeedback adressiert werden.

Nachladen kann automatisch oder halbautomatisch erfolgen: Entweder wir drücken den Reload-Button und warten den Reload-Timer ab, oder wir führen die Waffe in den Nachladebereich am Inventargürtel, sobald der Reload-Timer das auch hier zulässt.

Payday 2 VR: Vorerst nur für HTC Vive

Payday 2 VR kommt vorerst nur für die HTC Vive, auch die Beta ist auf das raumfüllende VR der Vive ausgelegt. Der VR-Modus wird für alle Besitzer des Spiels kostenlos sein. Ein Release für die Oculus Rift soll im Rahmen der Beta oder kurz nach der offiziellen Veröffentlichung geprüft werden. Über eine PlayStation VR-Version wurde nicht gesprochen.

Wenn ihr euch bis zur Beta die Zeit mit anderen VR-Shootern vertreiben wollt, empfehlen wie euch einen Blick in unsere Übersicht der zehn besten Wave-Shooter.

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Zeige den nächsten MediaMarkt, um Virtual Reality hautnah zu erleben

X