ANZEIGE

Oculus Touch Tutorial: Alles, was ihr für Room Scale VR beachten müsst

Die Oculus Touch Controller in Aktion

Die Oculus Touch-Controller ermöglichen es nun auch Rift-Besitzern, sich frei in der Virtual Reality zu bewegen. Wie das geht, erklären wir euch in diesem Tutorial.

Dank des Tracking-Systems Lighthouse können Besitzer einer HTC Vive schon seit einiger Zeit Room Scale VR erleben. Mit dem Release von Oculus Touch erhält nun auch die Oculus Rift das passende Werkzeug, um aktiv mit der virtuellen Realität zu interagieren. Alle Spiele zum Launch von Oculus Touch haben wir bereits an anderer Stelle für euch zusammengetragen. Diesmal geht es darum, wie ihr mit den Touch-Controllern zu einer raumfüllenden VR-Erfahrung kommt.

Room Scale VR mit Oculus Touch: Was ihr dafür braucht

Um mit eurer Rift die virtuelle Realität nicht nur stehend oder sitzend zu erleben, benötigt ihr

  • Oculus Rift und Oculus Touch
  • einen dritten Oculus Constellation Sensor (erhältlich im Oculus Store)
  • Verlängerungskabel für USB 3.0
  • Verlängerungskabel für HDMI
  • ausreichend Platz

Zunächst müsst ihr eure Oculus Rift sowie alle drei Sensoren an euren Rechner anschließen. Hierfür braucht ihr insgesamt vier USB-Ports sowie einen HDMI-Port. Wem nicht genügend Ports zur Verfügung stehen, dem empfehlen wir den Kauf eines USB-Hubs.

Obwohl USB-Hubs eine gute Option sind, den PC mit zusätzlichen Ports auszustatten, haben sie leider einen Nachteil: Ein einzelner USB-Slot an eurem Rechner kann jeweils nur eine bestimmte Spannung übermitteln. Schließt ihr also einen USB-Hub an euren Rechner an, wird diese Spannung auf alle Hub-Anschlüsse verteilt. Wenn ihr beispielsweise drei Smartphones über den Hub aufladen wollt, würde dies die Ladezeit entsprechend verdreifachen. Um dies zu verhindern, gibt es USB-Hubs mit externem Stromanschluss, die allerdings auch mehr kosten.

Eine zweite Lösung, die jedoch nur mit Desktop-PCs funktioniert, ist die Installation einer USB-Karte, womit sich mehrere Ports in einem freien PCI-Slot des Motherboards unterbringen lassen. Dies bietet den zusätzlichen Vorteil einer höheren Bandbreite, da Probleme mit der Stromversorgung (siehe oben) entfallen.

Beim Anschluss der Sensoren gilt es außerdem diesen wichtigen Hinweis aus dem offiziellen Experimental Setup Guide der Oculus Rift zu beachten: Um den Datentransfer für das Tracking möglichst gleichmäßig zu verteilen, empfiehlt es sich, einen der Sensoren nicht per USB 3.0 anzuschließen, sondern auf einen langsameren USB 2.0-Port auszuweichen.

© Oculus / Der USB 3.0-Port ist blau, der Anschluss für USB 2.0 ist schwarz

© Oculus / Der USB 3.0-Port ist blau, der Anschluss für USB 2.0 ist schwarz

Habt ihr sowohl die Rift als auch die drei Sensoren erfolgreich angeschlossen, geht es weiter.

Wie ihr die Sensoren aufstellen müsst

oculus-sensoren

© Oculus / Das komplette Oculus-Setup inklusive Rift und Touch

Während für die Oculus Rift allein noch ein Sensor ausreichte, braucht es in Verbindung mit Oculus Touch gleich zwei, damit die Position der Motion-Controller im Raum jederzeit erfasst werden kann. Einen dritten Sensor benötigt ihr, um auch Bewegungen zu erfassen, bei denen ihr euch umdreht. Deshalb ist es wichtig, dass ihr die Sensoren in einem Dreieck anordnet, damit beim Tracking kein toter Winkel entsteht.

Mithilfe der Verlängerungskabel für USB 3.0 stellt ihr sicher, dass mindestens einer der Sensoren mit genügend Abstand zu eurem Schreibtisch positioniert werden kann. Wahlweise solltet ihr hierbei eine Ecke an der anderen Seite des Raumes wählen, den ihr für eure VR-Erfahrungen nutzen wollt. Bei der Aufstellung der Sensoren bietet es sich an, diese zunächst von ihrer Basis zu entkoppeln.

Das folgende Video gibt euch gute Hinweise, was ihr bei der Aufstellung der Oculus-Sensoren beachten solltet:

Sobald ihr mit der Aufstellung fertig seid, begebt ihr euch in die Mitte eures künftigen „Spielfelds“, um sicherzustellen, dass das Kabel eurer Oculus Rift noch problemlos bis zum PC reicht. Falls sich das Kabel bereits spannen sollte, benötigt ihr vermutlich weitere Verlängerungskabel für HDMI und USB.

Nun geht es an die Konfiguration. Hierzu müsst ihr die Grenzen des VR-Raumes erneut mithilfe des Setup Guide der Oculus-Software festlegen. Ihr werdet bemerken, dass euch nun deutlich mehr Platz in Virtual Reality zur Verfügung steht. Zwar benötigen derzeit die wenigsten Spiele die gesamte Fläche. Aufgrund der größeren Bewegungsfreiheit werdet ihr auf diese Weise aber ein optimales VR-Erlebnis haben.

Die Grenzen von Room Scale VR mit Oculus Touch

Mit maximal 2,5 m² fällt die Fläche im Vergleich zum Setup der HTC Vive (5 m² empfohlen ) verhältnismäßig klein aus. Doch auch so ist Room Scale VR mit der Rift sehr großzügig und übersteigt in vielen Haushalten vermutlich sogar den verfügbaren Platz.

© Oculus / Die empfohlenen Raumabmessungen für 360-Grad-Tracking mit Oculus Rift

© Oculus / Die empfohlenen Raumabmessungen für 360-Grad-Tracking mit Oculus Rift

Beim 360°-Tracking müssen die Frontsensoren zwischen 1 und 2 Meter voneinander entfernt aufgestellt werden, während der dritte Sensor (auf dem Bild rechts in der Ecke) bis zu 4 Meter vom Schreibtisch entfernt sein kann.

Trotzdem ist dies immer noch eine ausreichend große Fläche, um die Vorteile von Oculus Touch auszunutzen — auch wenn das Spielfeld der HTC Vive mit nur 2 Sensoren fast doppelt so groß ausfällt. Zumal hier kein dritter Sensor gekauft werden muss, der immerhin nochmal mit 90 Euro zusätzlich zu den Controllern zu Buche schlägt.

Wer also noch vor der Entscheidung zwischen Oculus Rift und HTC Vive steht und vor allem an Room Scale VR-Erfahrungen interessiert ist, der ist mit der Vive besser bedient.

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Enter Captcha Here : *

Reload Image

Teilen Sie Inhalte mit Freunden

Beim Aktivieren dieser Funktion akzeptieren Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, URL der besuchten Webseite, Datum und Uhrzeit Ihres Seitenbesuches) an Facebook, Google, Twitter, Pinterest, LinkedIn, Reddit oder Tumblr in ein Land außerhalb Deutschlands (z.B. USA) übermittelt und dort unter Umständen gespeichert werden. Ihr Webseitenbesuch kann so Ihrem Account in diesen Sozialen Netzwerken zugeordnet und dadurch Ihr Surfverhalten beobachtet sowie Profile erstellt werden.
X