ANZEIGE

Oculus Rift: Update 1.13 verbessert das Tracking weiter

Oculus Rift: Update 1.13 verbessert das Tracking weiter

Oculus arbeitet fieberhaft daran, dem derzeitigen Vorsprung des Konkurrenzprodukts HTC Vive bezüglich des Tracking aufzuholen. Update 1.13 bringt deshalb erneut Verbesserungen.

Laut dem Marktforschungsunternehmen SuperData hat der Technikkonzern HTC im letzten Jahr fast doppelt so viele Exemplare der VR-Brille HTC Vive verkauft wie das Konkurrenzunternehmen Oculus seine Oculus Rift. Fast 200.000 Exemplare beträgt der geschätzte Unterschied, wobei diese Zahlen natürlich mit viel Vorsicht genossen werden müssen – handfeste Zahlen haben beide Unternehmen bis heute nicht veröffentlicht.

Oculus hinkt beim Tracking hinterher

Als einen Grund für den deutlichen Abstand lässt sich Oculus‘ Annahme sehen, dass volles Roomscale nicht unbedingt nötig sei. Oculus wollte sich vorrangig auf die Brille an sich und weniger auf Tracking-Technologien konzentrieren.

Doch spätestens mit der Einführung der Oculus Touch-Bewegungscontroller mussten die Entwickler feststellen, dass volles Raum-Tracking nicht ganz unwichtig ist. Während die Controller überall sehr gelobt werden, bereitete das Tracking immer wieder Probleme. Volles 360-Grad-Tracking ist mit Hilfe eines dritten Sensors zwar möglich, hier wurden die Probleme allerdings besonders sichtbar: Spieler berichteten von verschobene Grenzen, falscher Raumhöhe und schwebenden Controllern.

Schnelle Updates

Oculus weist beim Kauf zwar deutlich darauf hin, dass 360-Grad-Tracking und Roomscale VR nur eine experimentelle Möglichkeit sei und nicht offiziell empfohlen werde. Gleichwohl bemüht sich das Unternehmen, die Probleme zu adressieren. Erst vor Kurzem wurde das Tracking erheblich mit dem Update 1.12 verbessert.

Jetzt kommt bereits eine neue Fuhre Verbesserungen für Rift-Besitzer: Update 1.13 verbessert Probleme mit der eigenen Höhe im virtuellen Raum und sorgt für ein glatteres, zuverlässigeres Tracking des Headsets. Außerdem wurde ein öffentlicher Test-Kanal eingerichtet, in den sich Rift-Nutzer einschreiben können und in den zukünftig neue Builds der Oculus-Software zuerst eingespielt werden. Auf diese Weise erhofft man sich mehr Feedback und damit die Möglichkeit, etwaige Probleme rechtzeitig zu erkennen und zu beheben.

Die vollständigen Patchnotes zum Update 1.13 findet ihr im offiziellen Oculus-Forum.

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Enter Captcha Here : *

Reload Image

Teilen Sie Inhalte mit Freunden

Beim Aktivieren dieser Funktion akzeptieren Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, URL der besuchten Webseite, Datum und Uhrzeit Ihres Seitenbesuches) an Facebook, Google, Twitter, Pinterest, LinkedIn, Reddit oder Tumblr in ein Land außerhalb Deutschlands (z.B. USA) übermittelt und dort unter Umständen gespeichert werden. Ihr Webseitenbesuch kann so Ihrem Account in diesen Sozialen Netzwerken zugeordnet und dadurch Ihr Surfverhalten beobachtet sowie Profile erstellt werden.
X