ANZEIGE

Oculus: Patent für Hybrid-Fresnel-Linse aufgetaucht

© Facebook

Ein neues Facebook-Patent beschreibt eine Hybrid-Linse, die sich zwischen herkömmlicher und Fresnel-Bauart bewegt – für Oculus-Nutzer ein Grund zur Freude?

Eingefleischten Virtual Reality-Enthusiasten dürfte „Fresnel“ ein Begriff sein: Das ist eine Linsenart, die etwa in den VR-Brillen HTC Vive und Oculus Rift zum Einsatz kommt. Hardware aus dem Hause Oculus könnte in Zukunft aber mit abgeänderter Linsenform entwickelt werden.

Facebook-Patent beschreibt Hybrid-Linse

Beim United States Patent and Trademark Office ist ein Patent des Oculus-Mutterkonzerns Facebook aufgetaucht, das eine neuartige Linsenart beschreibt. Dabei handelt es sich offenbar um einen Hybriden, der mehr Mittelfläche in konventioneller Linsenform à la Samsung Gear VR mitbringt, diese aber durch einen Fresnel-Ring umschließt.

Die Patent-Abbildung zeigt konventionelle Linsen, Fresnel-Linsen und die neuen Hybrid-Linsen im Vergleich. © Facebook

Die Patent-Abbildung zeigt konventionelle Linsen, Fresnel-Linsen und die neuen Hybrid-Linsen im Vergleich. © Facebook

Fresnel-Linsen schaffen eine ähnliche Optik wie herkömmliche Linsen, wiegen aber deutlich weniger – ein klarer Vorteil für den Einsatz in Virtual Reality-Brillen. Ein Nachteil ist jedoch die Erzeugung gewisser Bildartefakte in Form konzentrischer Kreise beziehungsweise daraus resultierender Lichtbüschel (God Rays), die nicht wenige VR-Nutzer als störend empfinden. Besagte Hybrid-Linsen könnten dieses Problem angehen.

Einsatz bei Oculus-VR ungewiss

Ob und wann die neuen Hybrid-Linsen zum Einsatz kommen könnten, ist noch nicht klar. Die voraussichtlich im Frühjahr 2019 kommende Standalone-Brille Oculus Quest jedenfalls soll die gleichen Fresnel-Linsen nutzen wie die Oculus Go. Unbekannt ist derweil, wie es um die PC-Sparte Oculus‘ bestimmt ist.

Allzu neu ist das Patent übrigens nicht: Zwar hat es erst Ende November dieses Jahres zur Veröffentlichung gefunden, wurde aber wohl bereits am 13. September 2016 eingetragen – dem Jahr also, in dem auch die erste Consumer-Version der Oculus Rift auf den Markt gekommen ist. Auch diese setzt bereits auf eine Art Hybrid-Linse, die einen Kompromiss aus Formfaktor und optischer Klarheit schaffen soll.

Die Zukunft könnte derweil ganz andere Linsen bringen: Oculus selbst hat bereits Pancake-Linsen und Waveguides ins Auge gefasst, die unlimitierte Auflösungen und deutliche größere Sichtfelder versprechen.

Stören euch die aktuellen Linsen der Oculus Rift? Oder gibt es andere Baustellen, die größere Priorität haben sollten? Teilt eure Meinung mit uns in den Kommentaren!

Wollt ihr noch mehr VR? Dann empfehlen wir euch wärmstens unseren Facebook-Kanal, sowie den VR-World-Newsletter (Anmeldung weiter unten auf dieser Seite).

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Enter Captcha Here : *

Reload Image

Teilen Sie Inhalte mit Freunden

Beim Aktivieren dieser Funktion akzeptieren Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, URL der besuchten Webseite, Datum und Uhrzeit Ihres Seitenbesuches) an Facebook, Google, Twitter, Pinterest, LinkedIn, Reddit oder Tumblr in ein Land außerhalb Deutschlands (z.B. USA) übermittelt und dort unter Umständen gespeichert werden. Ihr Webseitenbesuch kann so Ihrem Account in diesen Sozialen Netzwerken zugeordnet und dadurch Ihr Surfverhalten beobachtet sowie Profile erstellt werden.
X