ANZEIGE

Oculus Go FAQ: Fragen und Antworten rund um die VR-Brille

Fragen und Antworten rund um Oculus Go.

Seit Anfang Mai 2018 ist die neue VR-Brille Oculus Go auf dem Markt. In diesem Artikel klären wir alle möglichen Fragen rund um das neue Headset, vom Preis über Hardware, Pflege und unterstützte Zusatzgeräte bis hin zu Wissenswertem zu Spielen und Apps.

In diesem Artikel erfahrt ihr:

  • Alles zu den technischen Spezfikationen und zum Preis der Oculus Go
  • Was ihr braucht, um Oculus Go nutzen zu können
  • Was ihr mit Oculus Go machen könnt und was nicht

Oculus Go – Alles zum Thema Hardware

Was für ein VR-Headset ist Oculus Go?

Oculus Go ist eine autarke bzw. Standalone-VR-Brille. Das heißt, dass ihr außer der Brille keine weiteren Geräte braucht, um in die virtuelle Realität eintauchen zu können. Andere mobile VR-Brillen wie z.B. Samsung Gear VR benötigen etwa ein Smartphone, das als Rechenleistungslieferant und Bildschirm genutzt wird. VR-Brillen wie die HTC Vive oder Oculus Rift wiederum funktionieren nur im Verbund mit einem leistungsstarken PC.

Was brauche ich zum Betrieb der Oculus Go?

Das Headset funktioniert zwar beim Gebrauch ohne Zusatzhardware, für die erstmaligen Konfiguration benötigt ihr aber zwingend die Oculus Smartphone-App, die es für iOS– sowie für Android-Geräte gibt. Auf eurem Telefon muss dabei mindestens Android 5.0 Lollipop bzw iOS 10 installiert sein. Außerdem muss euer Smartphone sowohl Bluetooth® 4.0 als auch WLAN nach dem 802.11 b/g/n-Standard unterstützen.

Wo kann ich die WLAN-Funktion der Oculus Go nutzen?

Im Prinzip überall. Wenn ihr allerdings Filme per WLAN streamen wollt oder per Drahtlosnetzwerk im Oculus Store browsen wollt, gibt es eine wichtige Einschränkung: Oculus Go unterstützt zur Zeit keine Netzwerke, die Captive-Portale nutzen. Das sind WLANs, bei denen ihr euch vor der Nutzung erst im Browser anmelden müsst, beispielsweise auf Flughäfen oder im ICE.

Oculus Go: WLAN mit Einschränkungen.

Oculus Go: WLAN mit Einschränkungen.

Der Preis: Wie teuer ist Oculus Go?

Oculus Go ist ab 219 Euro erhältlich. Zu diesem Preis erhaltet ihr die Version mit 32GB Speicherplatz, die 64GB-Variante kostet 269 Euro. Außerdem ist für 299 Euro eine Business-Variante mit ebenfalls 64GB erhältlich, die gegenüber der Standardversion einige Extras bietet.

Was für Technik ist in Oculus Go verbaut?

Trotz des vergleichsweise niedrigen Preises können sich die technischen Spezifikationen der VR-Brille durchaus sehen lassen. Das WQHD-Display bietet mit 2.560 x 1.440 Pixeln eine höhere Auflösung als die großen PC-Headsets Oculus Rift und HTC Vive. Das Sichtfeld (FoV, Field of View) ist etwas geringer als das der Oculus Rift, die mit 110 Grad daherkommt. Eine genaue Werksangabe zum FoV der Oculus Go gibt es allerdings nicht. Wohl aber zur Bildwiederholfrequenz: Die liegt je nach Anwendung bei 60 bis 72Hz.

Für die Rechenleistung sorgt ein Snapdragon 821-Prozessor – dieser ist definitiv das schwächste Glied in der Hardware-Kette der Go. Um die bestmögliche Bildqualität aus der begrenzten Leistung dieser CPU herauszuholen, nutzt Oculus Fixed Foveated Rendering. Die Batterielaufzeit beträgt laut Herstellerangaben zwischen 2 und 3 Stunden.

Zudem unterstützt Oculus Go kein Positionstracking. Das bedeutet, dass das Headset zwar die Drehbewegungen eures Kopfes in die virtuelle Realität überträgt, ihr euch aber dort nicht frei bewegen könnt. Wenn ihr euch also in der Realität von eurem Sitzplatz wegbewegt, bleibt das VR-Bild in eurer Brille immer dasselbe.

Welche Controller und Gamepads unterstützt Oculus Go?

Im Lieferumfang der Oculus Go ist ein einfacher 3DoF-Controller enthalten. Darüber hinaus unterstützt Oculus Go diverse separat erhältliche Gamepads verschiedener Hersteller – zu diesem Thema findet ihr alles Wissenswerte in unserem Tipps & Tricks-Artikel zu Oculus Go.

Ist Oculus Go der Nachfolger der Oculus Rift?

Nein. Oculus Go richtet sich an alle, die VR ohne PC erleben möchten. Zwar sind einzelne Komponenten von Oculus Go fortschrittlicher als die Features der Rift, trotzdem sind auf der Rift grafisch wesentlich anspruchsvollere VR-Erfahrungen möglich. Alles zu den Gemeinsamkeiten bzw. Unterschieden beider VR-Brillen lest ihr in unserem großen Vergleichsartikel.

Oculus Go & Oculus Rift: Zwei grundverschiedene VR-Brillen.

Oculus Go & Oculus Rift: Zwei grundverschiedene VR-Brillen.

Kann ich Oculus Go auch als Brillenträger nutzen?

Ja. Im Lieferumfang ist ein Abstandshalter enthalten, den ihr in das Headset einsetzt, wenn ihr darunter eine Brille tragen möchtet. Dadurch schützt ihr die Linsen eurer VR-Brille vor Kratzern. Die Größe eurer Brille sollte allerdings 142 mm Breite und 50 mm Höhe nicht überschreiten. Alternativ bietet Oculus in Kooperation mit FramesDirect auch passgenaue Einsätze für die Go in Sehstärke an.

Worauf muss ich bei der Pflege der Oculus Go achten?

Hier lautet die Devise: Trocken halten. Das heißt, dass ihr die Oberfläche und vor allem die Linsen eurer VR-Brille nicht mithilfe von flüssigen Reinigungsmitteln säubern solltet. Verwendet stattdessen für das Gehäuse, den Schaumstoff und die Gurte antibakterielle Tücher. Für die Linsen empfehlen sich Mikrofasertücher für normale Brillen. Mit einem solchen trockenen Tuch reibt ihr einfach die Linsen kreisförmig von innen nach außen.

Einfach sauber zu halten: Oculus Go.

Einfach sauber zu halten: Oculus Go.

Oculus Go – Alles zum Thema Software

Wie viele VR-Anwendungen gibt es für Oculus Go?

Sehr viele. Direkt zum Verkaufsstart sind über 1.000 verschiedene VR-Apps für Oculus Go verfügbar. Das liegt daran, dass ein Großteil der Samsung Gear VR-Apps auch mit Oculus Go kompatibel ist, da beide VR-Brillen dasselbe Software-Gerüst nutzen.

Was für VR-Inhalte sind in Zukunft für Oculus Go zu erwarten?

Mit Oculus Venues, Oculus TV und dem überarbeiteten Oculus Rooms scheinen die Kalifornier verstärkt auf soziale und Entertainment-Inhalte abseits von VR-Spielen zu setzen. Darüber hinaus scheint die Einstiegshürde für Drittentwickler relativ niedrig zu sein, da das Gerät dieselbe Software-Infrastruktur wie Samsungs Gear VR nutzt. Vor diesem Hintergrund ist es nicht unwahrscheinlich, dass Anwender sich auch in Zukunft auf ein bunt gemischtes Softwareangebot freuen können.

Kann ich Samsung Gear VR- und Oculus Rift-Spiele auf Oculus Go spielen?

Jein. Zwar sind einige Oculus Go-Spiele bzw. – Apps auch für Samsung Gear VR oder Oculus Rift erhältlich, dabei handelt es sich im Grunde genommen aber um Portierungen. Wenn ihr ein Spiel, dass es für Go gibt, bereits für Gear VR besitzt, könnt ihr es euch im Normalfall kostenfrei herunterladen.

Anders sieht es bei Titeln aus, die es für Oculus Rift und Oculus Go gibt: Diese müsst ihr euch für die Standalone-Brille nochmals kaufen. Ob das auch in Zukunft so bleiben wird, ist derzeit unbekannt. In der Vergangenheit gab es aber mit Anshar Wars 2 schon einmal ein Spiel, dass Cross-Buy auf Rift und Gear VR unterstützte – die theoretische Möglichkeit für dieselbe Funktion auf Go scheint also zu bestehen.

Ein cooles Feature ist aber, dass ihr einige Spiele wie zum Beispiel den Go-Launchtitel Anshar Online dank Crossplay-Funktion auch gemeinsam mit bzw. gegen Nutzer der anderen beiden Headsets aus dem Oculus-Ökosystem spielen könnt.

Kann ich mit Oculus Go auch eigene Inhalte in VR genießen?

Ja, das geht. Ihr könnt eure Oculus Go über das mitgelieferte USB-Kabel an euren PC, Mac oder euer ChromeOS-Gerät anschließen und Mediendateien von dort auf euer Headset kopieren. Für PC und ChromeOS benötigt ihr keine weitere Software dafür, auf eurem Mac müsst ihr hingegen das kostenfreie offizielle Android File Transfer-Tool installieren und könnt dann loslegen.

Zum anderen gibt es die beliebte Mediaserver-App Plex VR, mit der ihr Medieninhalte von eurem Heim-PC per WLAN auf andere Geräte streamen könnt, auch für Oculus Go. Mit Bigscreen habt ihr darüber hinaus die Möglichkeit, euch eigene Filme in einem virtuellen Kino anzuschauen und sogar euren Windows-Desktop mit Oculus Go zu nutzen.

Ist es möglich, Daten von einem USB-Stick mit Oculus Go zu nutzen?

Aktuell nicht. John Carmack, seines Zeichens CTO von Oculus, bestätigte auf Twitter aber bereits im März, dass diese Funktion „relativ bald nach dem Erscheinen“ von Oculus Go nachgeliefert werden soll.

Sobald es neue Informationen zu diesem und zu anderen Themen rund um Oculus Go gibt, lest ihr natürlich umgehend bei uns darüber.

Vermisst ihr Informationen oder habt ihr weitere Fragen, zu denen ihr Antworten sucht? Schreibt uns einfach in den Kommentaren.

12 Kommentare

  1. „wenn ihr es auf Gear VR oder Rift schon besitzt, erneut für Go kaufen müsst“ – Für die Rift mag das stimmen, für die Gear VR nicht. Meine gekauften Gear VR Apps konnte ich alle auf der Go installieren ohne Neukauf, beide Brillen teilen sich auch eine Bibliothek im Appstore. Einzig 3 Apps, die auf der Go gar nicht laufen (2 gekaufte, eine kostenlose), konnten nicht übernommen werden, für diese scheint es (bis jetzt) aber eben auch keine andere Portierung zu geben.

    Antworten
    • Oliver Schmiedchen

      Hallo Mario,
      danke für den Hinweis, ist aktualisiert!

      Antworten
  2. „Kann ich mit Oculus Go auch eigene Inhalte in VR genießen?“ – Hier sollte evtl vermerkt werden, das man auch eigene Inhalte via USB Kabel auf die Go kopieren und dann, je nach Format, mit dem Video Player von Oculus, oder aber zumindest anderen Apps aus dem Store (ich empfehle den Skybox VR Player) abgespielt werden können. Das gilt sowohl für herkömmliche Video-Dateien oder 3D Filmen, welche auf einem Big Screen abgespielt werden, oder auch 180/360 Grad VR Inhalten. Und jeweils auch für Fotos.

    Antworten
    • Oliver Schmiedchen

      Hast recht, das hatte ich doch glatt vergessen,) Danke, ist jetzt mit drin!

      Antworten
  3. Hallo, seit gestern bin ich auch Besitzer einer „GO“ und plage mich mit der Frage, wie man Apps installieren kann, welche nicht offiziell von Oculus im Shop angeboten werden … also konkret, wie man APKs auf die Oculus Go bekommt … ich hab da einige furchtbar komplizierte Wege im Internet entdeckt, hoffe aber auf eine bessere, einfachere Lösung. Gibt es dazu was?

    LG

    Antworten
    • Oliver Schmiedchen

      Hi Ralf,
      einen wirklich einfachen Weg dafür gibt es aktuell leider (noch?) nicht. Wir arbeiten aber an einem Step-by-Step-Guide 🙂
      VG, Oli

      Antworten
  4. Gibt es für die Oculus go Spiele wie z.B. kingdome come?

    Antworten
    • Oliver Schmiedchen

      Hi Werner,
      Kingdom Come ist ein klassisches 2D-Spiel, für das es aktuell keine VR-Version gibt. Allerdings bieten Programme wie Bigscreen die Möglichkeit, solche Spiele von einem PC auf Oculus Go zu streamen – das ist dann aber kein echtes VR, sondern eher ein virtuelles Kino, in dem du 2D-Spiele auf einer riesigen Leinwand zocken kannst.
      Gruß, Oli

      Antworten

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Enter Captcha Here : *

Reload Image

Teilen Sie Inhalte mit Freunden

Beim Aktivieren dieser Funktion akzeptieren Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, URL der besuchten Webseite, Datum und Uhrzeit Ihres Seitenbesuches) an Facebook, Google, Twitter, Pinterest, LinkedIn, Reddit oder Tumblr in ein Land außerhalb Deutschlands (z.B. USA) übermittelt und dort unter Umständen gespeichert werden. Ihr Webseitenbesuch kann so Ihrem Account in diesen Sozialen Netzwerken zugeordnet und dadurch Ihr Surfverhalten beobachtet sowie Profile erstellt werden.
X