ANZEIGE

Nvidia: Grafikkarte mit mehr VR-Datenbandbreite in Arbeit?

© Nvidia

Angeblich arbeitet Nvidia an einer neuen Grafikkarte, die hohe Auflösungen und Bildfrequenzen für Virtual Reality-Headsets möglich machen soll. Was genau plant der Hersteller den Gerüchten zufolge?

Wer Virtual Reality im High-End-Spektrum erleben will, muss dafür schon jetzt eine gewisse Hardware-Power mitbringen. In Zukunft wird dies nicht anders aussehen. Glücklicherweise schraubt Nvidia offenbar bereits an einer neuen GPU-Generation, welche die Super-Displays von morgen betreiben soll.

Hohe Auflösung und Bildrate dank neuer Anschlusstechnik

Wie die Webseite Tom’s Hardware aus anonymer Quelle erfahren haben will, soll die neue GTX 11-Reihe von Nvidia selbst hohe 4K-Auflösungen bei einer Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz für VR ausrechnen können. Dank eines neuen Anschlusses mit höherer Datenbandbreite sollen die Ergebnisse über ein einziges Kabel ins Headset gespeist werden.

Google und LG arbeiten unter anderen bereits an scharfen Displays mit hoher Bildfrequenz. © Google & LG

Google und LG arbeiten unter anderen bereits an scharfen Displays mit hoher Bildfrequenz. © Google & LG

Ob es sich dabei um einen Nvidia-eigenen Anschluss handelt, ist aktuell unklar. Ebenso könnte der Chipsatz-Hersteller den neuen Industrie-Standard HDMI 2.1 verwenden, was wohl eher der aktuellen Marschrichtung des Unternehmens entsprechen würde.

Neue 120 Hz-Displays bereits angekündigt

Die rapide technische Entwicklung von Virtual Reality macht entsprechende PC-Hardware bitter nötig. So haben die Hersteller Google und LG etwa erst in diesem Jahr neue Superdisplays für VR-Brillen angekündigt, die scharfe 18 Megapixel und eine Bildrate von 120 Hz mitbringen sollen.

Die Konkurrenz schläft derweil nicht: Auch die Hersteller Samsung und JDI werkeln an Displays, die aktuelle Headsets in puncto Auflösung, Pixeldichte und Bildfrequenz stark übertreffen. Zur Erinnerung: HTC Vive und Oculus Rift kommen beide auf eine Auflösung von jeweils 1.080 auf 1.200 Pixeln und eine Bildrate von 90 Hz.

Wann die neuen GTX 11-Karten von Nvidia auf den Markt kommen sollen, ist aktuell unklar. Experten erwarten jedoch eine Ankündigung im Juli. Dass der Hersteller tatsächlich verstärkt auf VR setzen wird, ist dabei durchaus wahrscheinlich, arbeitet er doch bereits an VR-Übungsumgebungen für Roboter und einer Art Holodeck.

Was sagt ihr zu den Gerüchten hinsichtlich der neuen Nvidia-Grafikchips? Was erwartet ihr euch persönlich von der kommenden Hardware? Teilt eure Meinung mit uns in den Kommentaren!

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Enter Captcha Here : *

Reload Image

Teilen Sie Inhalte mit Freunden

Beim Aktivieren dieser Funktion akzeptieren Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, URL der besuchten Webseite, Datum und Uhrzeit Ihres Seitenbesuches) an Facebook, Google, Twitter, Pinterest, LinkedIn, Reddit oder Tumblr in ein Land außerhalb Deutschlands (z.B. USA) übermittelt und dort unter Umständen gespeichert werden. Ihr Webseitenbesuch kann so Ihrem Account in diesen Sozialen Netzwerken zugeordnet und dadurch Ihr Surfverhalten beobachtet sowie Profile erstellt werden.
X