Light Strike Array: VR-PVP mit neuartiger Bewegungssteuerung

Light Strike Array bietet PVP-Kämpfe in Virtual Reality und legt den Fokus auf eine neuartige Steuerung.

In Light Strike Array ist Fortbewegung nicht nur Mittel zum Zweck. Stattdessen bekommen wir es mit einem neuartigen Steuerungssystem zu tun, das ein zentrales Gameplay-Element des Virtual Reality-Spiels ist.

Light Strike Array lässt uns Multiplayer-Gefechte gegen andere Spieler austragen. Wie üblich geht es unseren Kontrahenten mit unterschiedlichen Waffen an den virtuellen Kragen. Die PVP-Kämpfe finden allerdings in luftigen Höhen statt und das Geschehen erstrahlt in einem eigenwilligen Kristall-Look. Der Star des Spiels ist aber die Steuerung

So funktioniert die Bewegungs-Steuerung in Light Strike Array

Die erfolgt per Teleportation – allerdings mit einem kleinen Haken. Zuerst werfen wir eine Fackel an den Punkt, zu dem wir wollen. Dann werden wir Bestimmungsort teleportiert, müssen dort aber noch unsere fliegende Fackel auffangen. Schaffen wir das nicht, stehen wir ohne Waffen und Verteidigung da. Und das ist natürlich nicht ganz optimal.

PVP-Kämpfe, Waffen & Salz als Ressource

Die Fackel ist aber nicht unser einziger „Gegner“. Wir treten in Teams mit bis zu drei Spielern gegeneinander an. Dabei gilt es, die „Herzen“ unserer Gegner zu zerschmettern. Die umgibt aber jeweils eine schützende „Corona“, die wir zuerst zerstören müssen. Dabei helfen uns unterschiedliche Waffen wie Schwerter, Bögen oder Bomben, aber auch Zaubersprüche sowie spezielle Gegenstände, die sich aus der sammelbaren Ressource „Salz“ herstellen lassen. Das wiederum sammeln wir in Form von Kristallen ein.

Light Strike Array bietet PVP-Kämpfe in Virtual Reality und legt den Fokus auf eine neuartige Steuerung.

Light Strike Array bietet PVP-Kämpfe in Virtual Reality und legt den Fokus auf eine neuartige Steuerung.

Jetzt im Early Access verfügbar

Light Strike Array gibt es bereits auf Steam als Early Access-Version. Offiziell bietet das Spiel aktuell nur HTC Vive-Unterstützung. Das Spiel soll noch dieses Jahr als Vollversion erscheinen. Bis dahin wollen die Entwickler mehrere Updates und neue Modi liefern. Der Look des Spiels kann sich ebenfalls noch ändern – er soll sich aber auf jeden Fall innerhalb der aktuellen Ästhetik bewegen, die die Entwickler „Crystalpunk“ nennen.

Wenn Euch der Sinn nach PVP-Titeln in Virtual Reality steht, legen wir euch Echo Arena, Wands oder The Unspoken ans Herz.

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Teilen Sie Inhalte mit Freunden

Beim Aktivieren dieser Funktion akzeptieren Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, URL der besuchten Webseite, Datum und Uhrzeit Ihres Seitenbesuches) an Facebook, Google, Twitter, Pinterest, LinkedIn, Reddit oder Tumblr in ein Land außerhalb Deutschlands (z.B. USA) übermittelt und dort unter Umständen gespeichert werden. Ihr Webseitenbesuch kann so Ihrem Account in diesen Sozialen Netzwerken zugeordnet und dadurch Ihr Surfverhalten beobachtet sowie Profile erstellt werden.
X