ANZEIGE

Oculus Quest: Leistung vergleichbar mit PS3 & Xbox 360

Oculus Quest: Leistung vergleichbar mit PS3 & Xbox 360

Laut Oculus CTO John Carmack soll sich die Leistung der kommenden Oculus Quest in etwa auf dem Niveau der letzten Konsolen-Generation bewegen. Was bedeutet das allerdings wirklich für den Anwendungsbereich Virtual Reality?

Als Oculus in der vergangenen Woche sein Virtual Reality-Headset Oculus Quest vorstellte, machte das Unternehmen klar, dass theoretisch jedes Spiel der leistungsstärkeren Oculus Rift bei entsprechender Portierung auch auf der neuen Standalone-VR-Brille stattfinden kann. Doch wie sieht die zu erwartende Grafik dabei aus?

Oculus Quest: Hardware auf Niveau der Last Gen-Heimkonsolen

In einem Vortrag auf der Oculus Connect ist der CTO (Chief Technical Officer) von Oculus, John Carmack, näher auf die Technik der Oculus Quest eingegangen. Der unter anderem für Doom berühmte Entwickler lieferte dabei einen Vergleich, der helfen soll, die Rechenkapazitäten der autarken Hardware einzuordnen, die im VR-Kontext allerdings auch etwas in die Irre führen kann.

Uncharted 3 auf der PlayStation 3 – ein guter Referenzpunkt für die kommende Oculus Quest? © Sony

Uncharted 3 auf der PlayStation 3 – ein guter Referenzpunkt für die kommende Oculus Quest? © Sony

Die Leistung der Quest ist demnach in etwa vergleichbar mit der einer Xbox 360 oder PlayStation 3. Das bedeutet laut Carmack allerdings nicht, dass sich Standalone-Nutzer auf VR-Spiele im grafischen Gewand besagter Last-Gen-Konsolen freuen sollten.

Ihr müsst bedenken, dass die meisten Spiele dieser Generation auf 1.280 x 720 und 30 FPS dargestellt wurden und kein allzu gutes Anti-Aliasing hatten. In VR müssen wir derweil zweimal in 1.280 x 1.280 […] bei 72 FPS rechnen, was das achteinhalbfache an Pixeln ist […]. Außerdem möchte man vierfaches [Multisample Anti-Aliasing] und Trilineare Filterung, was nochmal einige Prozentpunkte obendrauf schlägt.

Vergleich zum PC: Standalone VR zieht den Kürzeren

Wie Carmack weiter angibt, steht der von Qualcomms Snapdragon 835-Prozessor angetriebenen VR-Brille mehr Speicher zur Verfügung, als PS3 und Xbox 360. Damit sollte die Brille zumindest sehr ansehnliche Texturen möglich machen. Im Vergleich zur Oculus Rift verblasst die Hardware-Leistung aber deutlich – und das laut Carmack aus gutem Grund.

Ich stehe zu meiner ursprünglichen Aussage, dass die Kernmagie einer jeden Rift-Erfahrung auf die [Quest] gebracht werden kann. Man darf aber nicht den Unterschied in Prozessorleistung ignorieren. Einem großen High-End-PC stehen 500 Watt Leistung zur Verfügung, während Geräte wie die [Quest] etwas mehr als fünf [Watt] verbrennen – das ist beinahe ein Faktor von 100 in der Leistungsdifferenz.

Sicher ist: Wer ein ursprünglich für Oculus Rift entwickeltes VR-Spiel auf Oculus Quest spielt, wird zumeist Abstriche machen müssen. Wie das aussehen kann, präsentierte Oculus selbst anhand eines Videovergleichs des Spiels Dead and Buried. Entwicklern, die bereits an Spielen für die Quest arbeiten, gibt der Hersteller damit wichtige Tipps für die technische Optimierung mit auf den Weg.

Was erwartet ihr euch von der Oculus Quest? Denkt ihr, dass Oculus mit der neuen Standalone-Hardware einen Nerv auf dem Massenmarkt treffen wird? Teilt eure Meinung mit uns in den Kommentaren!

Wollt ihr noch mehr VR? Dann empfehlen wir euch wärmstens unseren Facebook-Kanal,
sowie den VR-World-Newsletter (Anmeldung weiter unten auf dieser Seite).

1 Kommentar

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Enter Captcha Here : *

Reload Image

Teilen Sie Inhalte mit Freunden

Beim Aktivieren dieser Funktion akzeptieren Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, URL der besuchten Webseite, Datum und Uhrzeit Ihres Seitenbesuches) an Facebook, Google, Twitter, Pinterest, LinkedIn, Reddit oder Tumblr in ein Land außerhalb Deutschlands (z.B. USA) übermittelt und dort unter Umständen gespeichert werden. Ihr Webseitenbesuch kann so Ihrem Account in diesen Sozialen Netzwerken zugeordnet und dadurch Ihr Surfverhalten beobachtet sowie Profile erstellt werden.
X
×
Liebe Leser,
VR-World und GameZ machen gemeinsame Sache! Ab sofort findet ihr aktuelle Artikel und News zum Thema Virtual Reality auf GameZ.de. Die bisherigen Inhalte der VR-World bleiben euch hier allerdings erhalten und ihr könnt weiter darin stöbern. Wir freuen uns darauf, euch auf GameZ.de begrüßen zu dürfen.

Euer Team der VR-World
Weiter zu GameZ.de