ANZEIGE

HTC Vive 2: Schon zum Release könnte Generation 2.0 ohne Kabel auskommen

Das Setup der HTC Vive

Informationen zum Nachfolger der HTC Vive sind spärlich. Allerdings gibt es Anzeichen dafür, dass die Vive 2.0 bereits beim Release standardmäßig ohne Kabel auskommen könnte. 

Die HTC Vive ist zwar noch nicht einmal ein Jahr alt, dennoch sind bereits erste Hinweise auf einen Nachfolger im Umlauf. Während die PlayStation VR den Markt für Konsolen dominiert, hat die Oculus Rift auf dem PC derzeit die Nase vorn. Durch den bevorstehenden Release der Oculus Touch Controller könnte sich dieser Vorsprung weiter ausbauen. Kein Wunder also, dass HTC angesichts dieser Konkurrenz mit neuer Hardware punkten will.

So bestätigte der Pressesprecher von HTC nun gegenüber TechCrunch, dass in der Tat eine neue Generation von Vive-Brillen in Vorbereitung sei. Während einer Diskussion über die Zukunftspläne seines Unternehmens sagte Rikard Steiber, man wolle sowohl das Design des Headsets überarbeiten als auch die Performance erhöhen. Speziell im Bereich der in China und Taiwan sehr beliebten VR-Spielhallen sei ein Upgrade der aktuellen Geräte geplant. Dabei erwähnte er außerdem zusätzliches Zubehör wie etwa Lenkräder und Motion-Controller.

Allzu sehr ins Detail gehen wollte Steiber allerdings nicht, sondern kündigte lediglich eine „kontinuierliche Entwicklung“ an. Möglicherweise hängt diese Aussage damit zusammen, dass HTC neuerdings Vorbestellungen für ein WLAN-Upgrade zur Vive entgegennimmt. Als Release-Datum des kabellosen Zubehörs ist das erste Quartal 2017 angegeben. Damit liegt die Vermutung nahe, dass auch die zweite Generation der HTC Vive auf Kabel verzichten könnte.

Dazu heißt es auf der Seite Tech Radar, dass der chinesische Hersteller unmittelbar mit der Oculus Rift konkurrieren wolle. Unter dem Code-Namen „Oasis“ sei derzeit ein Nachfolge-Headset in Entwicklung. Hierfür ist HTC eine Kooperation mit der VR-Firma Intugame eingegangen, die mit Quark VR an einem plattformübergreifenden Development Tool für VR-Brillen arbeitet. Ob damit zugleich eine verbesserte Auflösung einhergeht, ließ sich nicht entnehmen. Auch offizielle Angaben zum Release-Fenster von Oasis sind noch nicht an die Öffentlichkeit gedrungen. Wir halten euch auf dem Laufenden.

 

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Enter Captcha Here : *

Reload Image

Teilen Sie Inhalte mit Freunden

Beim Aktivieren dieser Funktion akzeptieren Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, URL der besuchten Webseite, Datum und Uhrzeit Ihres Seitenbesuches) an Facebook, Google, Twitter, Pinterest, LinkedIn, Reddit oder Tumblr in ein Land außerhalb Deutschlands (z.B. USA) übermittelt und dort unter Umständen gespeichert werden. Ihr Webseitenbesuch kann so Ihrem Account in diesen Sozialen Netzwerken zugeordnet und dadurch Ihr Surfverhalten beobachtet sowie Profile erstellt werden.
X