Druckluft-Anzug könnte haptische VR-Technik revolutionieren

Ist diese haptische Luftdruck-Haut die Zukunft des Fühlens in VR?

Das Simulieren von Berührungen in VR beschäftigt Tüftler nicht erst seit dem Kinostart von Ready Player One. Während aktuelle Produkte und Prototypen gewöhnlich mit Rumble-Motoren arbeiten, haben Schweizer Forscher nun eine Druckluft-Technik vorgestellt, die Gefühl in die virtuelle Realität bringen will.

Auf dem Frühlingstreffen der Materials Research Society in Arizona haben Forscher der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne ein hauchdünnes, formbares Material vorgestellt, das haptisches Feedback per Druckluft an unsere Haut vermittelt. Erwartet uns hier die haptische VR-Technik der Zukunft?

Fühlen in VR dank signalgesteuerter Druckluft-Haut

Die Forscher bezeichnen ihre haptische Haut als Soft Pneumatic Actuator (SPA), was so viel wie „weiches Druckluft-mechanisches Antriebselement“ bedeutet. Hinter der kryptischen Bezeichnung verbirgt sich ein Gitter kleiner Luftblasen, das zwischen zwei dünnen Lagen Silikon-Haut eingebettet ist.

Per Software-Signal wird die Menge an komprimierter Luft innerhalb der Blasen geregelt. Dadurch spüren wir beim Tragen dann entsprechend eine Berührung oder einen Treffer auf unserer Haut.

Aus dem SPA-Material gefertigte Kleidungsstücke könnten die haptische Wahrnehmung von VR-Erfahrungen und -Spielen einen Schritt nach vorne bringen. Aktuelle Haptik-Anzüge und -Handschuhe wirken aufgrund von verbauten Force-Feedback-Motoren zum Teil nämlich noch sehr sperrig.

Haptische VR-Anzüge wie in Ready Player One?

Mit der neuartigen Haptik-Haut könnten in nicht allzu ferner Zukunft bereits feinere Haptik-Anzüge möglich sein, wie es sie aktuell etwa auch bei Ready Player One im Kino zu bewundern gibt.

Der haptische Anzug aus Ready Player One: Dank Druckluft-Technik schon bald Realität? © Warner Bros.

Der haptische Anzug aus Ready Player One: Dank Druckluft-Technik schon bald Realität? © Warner Bros.

Dank der Druckluft-Technik könnten wir beispielsweise die Berührungen eines virtuellen Tanzpartners am eigenen Leib fühlen, ähnlich wie es Hauptfigur Wade beim VR-Tanz mit seiner Traumfrau Art3mis ergeht. Oder in einem ganz anderen Szenario könnten wir die Klauen eines Dämons im Rücken spüren, der uns bei einer Partie Doom VFR ans virtuelle Leder will.

Mehr über haptisches VR-Zubehör erfahrt ihr in unserer großen Übersicht zum Thema. Alle Hintergrundinfos zum VR-Kinoabenteuer Ready Player One bietet hingegen unsere umfangreiche Artikel-Reihe zum Spielberg-Film.

Würdet ihr euch die künstliche Haptik-Haut zum Fühlen überstreifen? Schreibt uns in den Kommentaren!

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Zeige den nächsten MediaMarkt, um Virtual Reality hautnah zu erleben

X