ANZEIGE

Google ARCore 1.2: Upgrade macht Augmented Reality kooperativ

Google ARCore 1.2: Upgrade macht Augmented Reality kooperativ

Google hat die Version 1.2 seiner Augmented Reality-Plattform ARCore angekündigt. Unter anderem sollen Nutzer künftig im Multiplayer AR nutzen dürfen. Doch dabei soll es nicht bleiben.

Mit ARCore bietet Google seit Anfang des Jahres eine Plattform, die aktuelle Android-Smartphones mit Augmented Reality-Funktionalitäten und Entwickler mit zahlreichen effektiven Tools der AR-Entwicklung ausstattet. Im Rahmen der Google IO 2018 hat das Unternehmen jetzt markante Upgrades für ARCore 1.2 angekündigt.

Geteilte AR-Erfahrungen durch Cloud Anchors

Über sogenannte Cloud Anchors will Google Entwicklern die Möglichkeit geben, synchronisierte AR-Erfahrungen für mehrere Nutzer zu kreieren. Wie wir in dem Beispiel unter diesen Zeilen sehen, soll etwa das gemeinsame Tic-Tac-Toe-Spielen im Raum möglich sein – hier dargestellt anhand Googles neuer Just a Line-App.

Just a Line soll in den kommenden Wochen mit Multiplayer-Support ausgestattet werden und auf Android- sowie iOS-Geräten zur Verfügung stehen. Durch die Cross-Plattform-Funktionalität der Cloud-Anchors zu Apple-Geräten, soll ein hohes Maß an AR-Kompatibilität zwischen modernen Smartphones gewährleistet werden.

Besseres Tracking und erleichterte Entwicklung

Das Feature Vertical Plane Detection erleichtert künftig das Tracking von AR-Objekten auf flachen Ebenen. Darunter befinden sich auch texturierte Wände. Im Video zeigt Google zudem das neue Feature Augmented Images: Das soll Smartphones helfen, von Entwicklern vorgegebene Bilder in der Realität zu erkennen und etwa mit animierten AR-Elementen zu überdecken.

Mit Sceneform sollen Java-Entwickler zudem künftig 3D-Apps erstellen dürfen, ohne dabei auf kompliziertere Programmierschnittstellen wie OpenGL zurückgreifen zu müssen. Das Feature wurde speziell auf Mobile-Plattformen zugeschnitten und soll die Entwicklung vollständiger AR-Apps oder zusätzlicher AR-Funktionen für bestehende Anwendungen erleichtern.

Nicht nur Google bemüht sich, Augmented Reality unter die Massen zu bringen: Entwickler Leap Motion hatte erst kürzlich den Prototyp der neuen AR-Brille Project North Star vorgestellt, die mit starker Technik und schmalem Preis aufwarten soll.

Was sagt ihr zu den neuen Features von Googles ARCore 1.2? Diskutiert mit uns in den Kommentaren!

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Enter Captcha Here : *

Reload Image

Teilen Sie Inhalte mit Freunden

Beim Aktivieren dieser Funktion akzeptieren Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, URL der besuchten Webseite, Datum und Uhrzeit Ihres Seitenbesuches) an Facebook, Google, Twitter, Pinterest, LinkedIn, Reddit oder Tumblr in ein Land außerhalb Deutschlands (z.B. USA) übermittelt und dort unter Umständen gespeichert werden. Ihr Webseitenbesuch kann so Ihrem Account in diesen Sozialen Netzwerken zugeordnet und dadurch Ihr Surfverhalten beobachtet sowie Profile erstellt werden.
X