ANZEIGE

GDC 2017: LG zeigt neue VR-Brille

SteamVR wird derzeit nur von der HTC Vive komplett unterstützt. das soll sich ändern. © Valve

In San Francisco findet derzeit die Game Developers Conference statt. Elektronikhersteller LG wird dort in Zusammenarbeit mit Valve eine neue VR-Brille präsentieren.

Valve stand bisher eigentlich immer in direktem Zusammenhang mit HTC. Der taiwanesische Konzern stellt die HTC Vive her, die derzeit einzige VR-Brille, die Valves SteamVR mit komplettem Roomscaling unterstützt. Dass Valve das Lighthouse-Trackingsystem an weitere Firmen lizenziert, ist allerdings mittlerweile bekannt.

Konkurrenz belebt das Geschäft

Neu ist, dass Valve auch mit anderen Herstellern an weiteren VR-Brillen arbeitet. Gegenüber dem Magazin UploadVR gab Valve nun an, dass auf der GDC eine neue VR-Brille von LG präsentiert werden soll. Die neue Brille soll wie die HTC Vive ebenfalls SteamVR voll unterstützen.

Darüber hinaus soll es sich dabei um eine „hochwertige VR-Erfahrung der nächsten Generation“ handeln. Vermutlich wird es sich dabei nicht um eine mobile Brille handeln, sondern ein PC-basiertes Headset. LG hatte bereits in der Vergangenheit mit mobilem VR experimentiert, die Umsetzung gelang dem Konzern allerdings nicht.

VR-Brille der „nächsten Generation“

Mit Valve steht nun ein Partner mit großer Erfahrung im VR-Bereich zur Verfügung. Offenbar setzt LG dabei ebenfalls auf das Lighthouse-Tracking. Allerdings gibt es noch keine Daten zur Brille, die zudem nur in Anspielterminen gezeigt wird und der Öffentlichkeit nicht direkt zugänglich ist. Stattdessen will LG bei den Terminen Feedback zum Prototypen sammeln. Über die Woche weitere Informationen bekannt werden.

Die vollmundige Ankündigung einer VR-Brille der nächsten Generation lässt Spekulationen zu: Eventuell wird die neue Brille eine höhere Auflösung unterstützen als die herkömmlichen Displays (beispielsweise besitzt die HTC Vive eine Auflösung von 1080×1200 Pixeln). Ebenfalls denkbar wäre ein größeres Blickfeld (FOV) und vielleicht sogar eine integrierte Wireless-Lösung.

Keine zeitnahe Veröffentlichung

Eine Veröffentlichung dürfte jedenfalls noch eine Weile auf sich warten lassen, da es sich bei der Brille noch um einen Prototyp handelt. Bleibt zu hoffen, dass die wachsende Konkurrenz auf dem Markt den technischen Fortschritt ankurbelt und vielleicht auch die Preise etwas senken wird.

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Enter Captcha Here : *

Reload Image

Teilen Sie Inhalte mit Freunden

Beim Aktivieren dieser Funktion akzeptieren Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, URL der besuchten Webseite, Datum und Uhrzeit Ihres Seitenbesuches) an Facebook, Google, Twitter, Pinterest, LinkedIn, Reddit oder Tumblr in ein Land außerhalb Deutschlands (z.B. USA) übermittelt und dort unter Umständen gespeichert werden. Ihr Webseitenbesuch kann so Ihrem Account in diesen Sozialen Netzwerken zugeordnet und dadurch Ihr Surfverhalten beobachtet sowie Profile erstellt werden.
X