Fantasynth

Erlebnisse HTC Vive Oculus Rift
9

VR-World Rating

10

VR-User

Mind. Blown.

Direkt zum Fazit

Fantasynth für Oculus Rift und HTC Vive nimmt uns mit auf eine wahnsinnig abgedrehte Fahrt durch abstrakte geometrische Landschaften, die ihr keinesfalls verpassen solltet.

Wenn es gilt, Skeptikern die wunderbare Welt der Virtual Reality vorzuführen, habe ich mir inzwischen ein erkleckliches Repertoire an VR-Titeln zusammengestellt, die eigentlich immer zur Bekehrung führen.

Dazu zählen etwa das Unterwasserabenteuer TheBlu, der Zeitlupen-Shooter SUPERHOT VR, der absurde Job Simulator und natürlich Google Earth VR.

Nachdem ich 7 Minuten lang wie hypnotisiert durch prozedurale Landschaften gerauscht bin, gesellt sich nun gewiss auch Fantasynth dazu, das kostenlos für Oculus Rift und HTC Vive verfügbar ist.

Dass experimentelle Musikvideos sich besonders gut für die virtuelle Realität eignen, haben in letzter Zeit Erlebnisse wie Surge oder die Mini-Oper Senza Peso eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Fantasynth schlägt in dieselbe Kerbe und präsentiert sich als Kooperation des britischen VR-Studios HelloEnjoy und dem französischen Electro-Künstler N’to.

Darin schweben wir in einer psychedelisch anmutenden Landschaft durch dessen Track Chez Nous. Die Farbpalette ist eindeutig vom Cyberpunk inspiriert und erinnert an Filme wie Tron oder Blade Runner. Musikalisch hingegen scheint das ebenfalls aus Frankreich stammende Duo Daft Punk Pate gestanden zu haben.

Die atmosphärische Musik fügt sich nicht nur wunderbar in die Visuals ein, sondern unterstreicht außerdem, dass eine gelungene VR-Erfahrung vor allem vom Pacing lebt. Der wabernde Ostinato-Basslauf sowie die explodierenden Synthesizer fügen sich im Verbund mit den ständig im Wandel befindlichen geometrischen Landschaften in ein Klangkonstrukt, dessen bewusstseinsverändernder Wirkung man sich nur allzu gerne überlässt.

Zwar wird dafür auf künstliche Locomotion zurückgegriffen, d.h. wir bewegen uns unfreiwillig durch den Raum, doch aufgrund des gemächlichen Tempos ist Fantasynth selbst VR-Neulingen zu empfehlen. Wer trotzdem anfällig für Motion Sickness ist, kann alternativ aber auch einfach auf einem Drehstuhl Platz nehmen.

Insgesamt ist Fantasynth eine der besten Musikerfahrungen, die die virtuelle Realität bisher zu bieten hat. In Sachen Qualität schlagen sowohl die Visuals als auch die Musik viele deutlich teurere Produktionen um Längen. Hierbei können HelloEnjoy auf ihre umfangreiche Erfahrung zurückgreifen. Unter anderem hat das Studio bereits für Kunden wie Disney, Sony, Samsung, Lexus, Nissan und Peugeot gearbeitet.

Nun warte ich gespannt auf ein ganzes Album dieser Art, das sich bestenfalls sogar gemeinsam mit Freunden erleben lässt. Das wäre sicherlich die beste VR-Party aller Zeiten.

Fantasynth für HTC Vive und Oculus Rift gibt es kostenlos auf Steam.

Das ist gut

  • hypnotische Visuals
  • mesmerisiernder Sound
  • kostenlos

Das geht besser

  • sehr kurz

Fazit

Eine wunderschön visualisierte Klangreise, die einmal mehr beweist, dass die Zukunft der Musikvideos in der Virtual Reality zu verorten ist.
9

VR-World Rating

WOW-Faktor: 10
Immersion: 10
Grafik: 10
Sound: 10
Umfang: 6
Zum Anfang

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Zeige den nächsten MediaMarkt, um Virtual Reality hautnah zu erleben

X