Exo

Google Daydream Spiele
7

VR-World Rating

Erstmal die Lage peilen

Exo ist ein kurzes, aber interessantes Spiel. Ihr seid auf einem unbekannten Planeten gelandet und müsst mit eurer Drohne die Umgebung erkunden. Der Clou an Exo ist dabei die ungewöhnliche Art der Steuerung.

Als Google Daydream-exklusiver Titel konzentriert sich Exo auf die Vorzüge des Systems. Im Unterschied zu Google Cardboard oder der ersten Version von Samsungs Gear VR bietet Googles Plattform eine Fernbedienung zur Interaktion. Doch anstatt die Fernbedienung wie bei vielen anderen Daydream-Anwendungen als Laserpointer zu verwenden, legen die Entwickler der Hook Studios den Fokus auf die Lagesensoren des kleinen grauen Controllers.

Screenshot Exo

In Exo aktiviert ihr nach und nach vier Türme, um den Planeten verlassen zu können.

Demnach kontrolliert ihr eure Drohne, die ein bisschen wie ein überdimensionierter Fidget Spinner aussieht, über die Neigung und Drehung der Fernbedienung. Mit Berühren des Touchpads gebt ihr Schub auf die Düsen der Drohne. Je weiter oben ihr das Touchpad berührt, desto schneller bewegt sich die Drohne und desto höher fliegt sie auch. Die Grundzüge der Steuerung sind einfach gehalten, entpuppen sich in der Praxis aber als recht gewöhnungsbedürftig.

Traktorstrahl, Röntgenscanner, Kugeln und Schalter

Das visuelle Feedback der Drohne gibt euchAufschluss darüber, wie ihr die Fernbedienung gerade haltet. Der starke Schatten, den die Drohne wirft, erleichtert die Navigation im dreidimensionalen Raum immens. Probleme macht aber die Verbindung von Flughöhe und Geschwindigkeit. Besonders entspannt fliegt sich die Drohne, wenn ihr gleichzeitig die Lage der Drohne und ihren Schatten auf dem Boden seht. Das geht aber nur, wenn ihr langsam schwebt und in Bodennähe bleibt.

Screenshot Exo

Findet ihr mit eurem Scanner (roter Kegel) etwas im Gestein, dann legt euer Mutterschiff mit einem Laserstrahl das Gefundene frei.

Das Ziel von Exo liegt darin, Kugeln in entsprechende Vorrichtungen zu legen und Schalter zu bewegen. Um die Kugel zu finden, müsst ihr eure Umgebung gut erkunden und dann den automatischen Traktorstrahl der Drohne verwenden, um die Kugel zu transportieren. Mit einer Art Röntgenscanner seht ihr auch was sich unter dem Gesteinsboden befindet. Findet ihr eine interessante Struktur, zerstört der Laserstrahl eures Mutterschiffs das Gestein und legt alles frei, was sich darunter befindet.

Cooles Daydream-Experiment mit kleinen Macken

Dafür, dass Exo nur ein Experiment für Google Daydream darstellt, läuft es erstaunlich rund und wirkt sehr durchdacht und ausbaufähig. Die Steuerung bedarf einiges an Geschicklichkeit von eurer Seite, aber auch die Entwickler müssen noch etwas Arbeit in die Bedienung stecken. Im Level gibt es einige Ecken in denen ihr stecken bleiben könnt und euch auf den Kopf drehen könnt, was entweder einiges an Fummelei benötigt, um die Drohne wieder umzudrehen oder eben einen Neustart des Spiels.

Hier findet ihr Exo:

Das ist gut

  • Ungewöhnliche Steuerungsvariante
  • Gute Ansätze im Gameplay

Das geht besser

  • Unausgereiftes Leveldesign

Fazit

Persönlich fand ich Exo aufgrund der Steuerung zu Beginn nervig. Doch nach kurzer Eingewöhnung ging die Steuerung der Fidget Spinner-Drohne immer besser von der Hand. Das Puzzle-Gameplay mit den Kugeln besitzt Potential, das in der Demo leider kaum ausgeschöpft wird. Ich hätte mir ein weiteres Level gewünscht, um meine erworbenen Flugfertigkeiten weiter austesten zu können. Sollten sich die Hook Studios entscheiden, Exo weiter auszubauen, braucht es Level mit weniger Ecken und Kanten, an denen die Drohne hängen bleibt. Wenn Exo insgesamt etwas runder wird und mehr Inhalt bietet, dann kann es ein anspruchsvolles Puzzlespiel werden.
7

VR-World Rating

Gameplay: 7
Steuerung: 6
Grafik: 7
Sound: 7
Umfang: 6
Immersion: 7

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Zeige den nächsten MediaMarkt, um Virtual Reality hautnah zu erleben

X