ANZEIGE
Wir nehmen den Schutz Ihrer persönlichen Daten ernst! Das Video und somit die Verbindung zu YouTube werden erst nach einem Klick auf "Video aktivieren" freigeschaltet. Beim Aktivieren werden Daten an YouTube bzw. Google gesendet und dort unter Umständen gespeichert. Details entnehmen Sie bitten den Datenschutzbestimmungen von Google unter https://policies.google.com/privacy

Claro

Google Daydream Spiele
7

VR-World Rating

Claro im Test: Meditative Virtual Reality-Puzzles mit Bonsais

Direkt zum Fazit

Die meditative Ruhe eines Bonsai-Gartens in Virtual Reality: Bietet Claro eine ausgeglichene VR-Erfahrung für Daydream?

Claro ist ein besinnliches Spiel. Sphärische Musik, warme Holztexturen und ein Bonsaibaum erinnern an beruhigende Zengärten, in denen wir mit einem kleinen Rechen Spuren in den Sand malen. Im Daydream-exklusiven Puzzlespiel Claro steuern wir hingegen keinen Rechen, sondern die Sonne und kleine Spiegel. Unsere Aufgabe in jedem Puzzle liegt darin, das Sonnenlicht und die Spiegel so einzustellen, dass die Sonnenstrahlen auf den Bonsai-Baum gelenkt werden. Erreichen alle Strahlen den Bonsai, beginnt dieser zu blühen. Das erinnert uns übrigens sehr an Symphony of the Machine.

VR-Puzzles: Erst leicht, dann wird’s komplex

Zu beginn müssen wir nichts weiter tun, als mit der App-Taste der Google Daydream-Fernbedienung die Sonne zu verschieben. Der Spiegel, der die Sonnenstrahlen auf den Bonsai lenkt, ist schon perfekt ausgerichtet.

Die blühenden Bonsaibäume sehen wunderschön aus und belohnen unsere Rätselmühen immer wieder aufs Neue.

Die blühenden Bonsaibäume sehen wunderschön aus und belohnen unsere Rätselmühen immer wieder aufs Neue.

In den folgenden Leveln lernen wir die Puzzle-Elemente Stück für Stück kennen. Manche Spiegel sind beweglich und können von uns per Klick auf das Touchpad ausgewählt und mit Wisch-Gesten ausgerichtet werden. Andere Objekte können auf Schienen verschoben werden.

Claro führt uns auf diese Weise behutsam an seine Spielmechaniken heran. Wir haben nie das Gefühl, überfordert zu werden. Die Lernkurve bleibt flach, was aber nicht bedeutet, dass Claro einfach ist. Die über sechs Abschnitte verteilten Levels kombinieren die gelernten Mechaniken geschickt.

Allerdings bekommen wir keine weiteren Hinweise zu den Gameplay-Mechaniken. Um herauszufinden, wie die Drehkreuze funktionieren, die uns bestimmte Spiegel bewegen lassen, mussten wir herumprobieren. Eine etwas bessere Nutzerführung wäre hier wünschenswert gewesen.

Claro: (Audio-)Visuelle Ruhe

Die Windgeräusche beim Drehen der Umgebungen, die musikalische Untermalung und die Gestaltung der Objekte strahlen eine fast greifbare, meditative Ruhe aus. Damit lassen sich sogar Trial & Error-Passagen relativ frustfrei bestreiten.

Die Lichtstimmung ist hervorragend gelungen und die blühenden Bonsais fühlen sich immer wieder wie eine Belohnung an. Texturen, Sounds und Bedienung erschaffen eine ganz besondere Atmosphäre.

Neben den sonnigen Bonsaigärten liefert uns Claro ebenfalls einige Level im verschneiten Winter-Look.

Neben den sonnigen Bonsaigärten gibt’s auch einige Level im verschneiten Winter-Look.

Deshalb lehnen wir uns entspannt zurück und denken ohne Druck über mögliche Lösungen nach. Manchmal finden wir die Lösung auch völlig zufällig. Das klingt zwar erfreulich, allerdings bereitet es eher Frust als Freude. Denn in einem Puzzlespiel zufällig die Lösung zu finden, stört irgendwie. Teilweise rätselten wir noch eifrig, als das Spiel beim Verschieben der Sonne plötzlich entschied, dass wir das Level bezwungen hatten. Nett, aber nicht nachvollziehbar.

Ruhestörung in VR: Schlechte Optimierung

So sehr uns die atmosphärische Welt von Claro vereinnahmt, täuscht sie nicht über die mangelhafte Performance des Puzzlespiels hinweg. Unser Google Pixel XL Test-Smartphone lief nach wenigen Levels so heiß, dass es automatisch die Leistung drosselte.

Dann wird das Spiel zu einem ruckelnden Chaos. Alles geschieht verzögert und wir müssen das Smartphone aus dem Headset nehmen und manchmal sogar neu starten, um Claro zurückzusetzen.

Claro ist ein sehr zugängliches VR-Spiel und damit genau richtig für VR-Einsteiger.

Claro ist ein sehr zugängliches VR-Spiel und damit genau richtig für VR-Einsteiger.

Ähnliche Erfahrungen machten wir bereits mit Lola & The Giant. Auch hier lief unser Smartphone so heiß, dass die Leistung automatisch gedrosselt wurde. Allerdings bietet uns Lola & The Giant weitläufige Level mit vielen Objekten und nicht nur einen schwebenden Bonsaigarten. Die Entwickler von Superbright hätten Claro besser auf die Smartphone-Hardware anpassen müssen.

Ihr findet das Puzzlespiel Claro exklusiv für Google Daydream im Google Play Store.

Das ist gut

  • Meditative Stimmung
  • Schöne Licht- und Schatteneffekte
  • Seichte Lernkurve

Das geht besser

  • Mangelhafte Performance
  • Zu große Zufallskomponente

Fazit

Zu Beginn konnte mich Claro nicht mitreißen. Die Lernkurve steigt für meinen Geschmack zu seicht an, passt dadurch aber sehr gut zum Gesamtbild von Claro. Die meditative Musik, die generelle Stimmung durch die Holztexturen und unterschiedlichen Licht- und Schatteneffekte wirken auf mich beruhigend. Ich hatte nie das Gefühl zu scheitern, wenn ich ein Puzzle nicht auf Anhieb lösen konnte. Mich frustet vielmehr die mangelhafte Performance und das Quäntchen Zufall, das mich zu oft ungewollt und unbewusst zur Lösung brachte.
7

VR-World Rating

Grafik: 8
Sound: 8
Gameplay: 6
Umfang: 5
Immersion: 7
Steuerung: 7
Zum Anfang

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Enter Captcha Here : *

Reload Image

Teilen Sie Inhalte mit Freunden

Beim Aktivieren dieser Funktion akzeptieren Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, URL der besuchten Webseite, Datum und Uhrzeit Ihres Seitenbesuches) an Facebook, Google, Twitter, Pinterest, LinkedIn, Reddit oder Tumblr in ein Land außerhalb Deutschlands (z.B. USA) übermittelt und dort unter Umständen gespeichert werden. Ihr Webseitenbesuch kann so Ihrem Account in diesen Sozialen Netzwerken zugeordnet und dadurch Ihr Surfverhalten beobachtet sowie Profile erstellt werden.
X
×
Liebe Leser,
VR-World und GameZ machen gemeinsame Sache! Ab sofort findet ihr aktuelle Artikel und News zum Thema Virtual Reality auf GameZ.de. Die bisherigen Inhalte der VR-World bleiben euch hier allerdings erhalten und ihr könnt weiter darin stöbern. Wir freuen uns darauf, euch auf GameZ.de begrüßen zu dürfen.

Euer Team der VR-World
Weiter zu GameZ.de