CES 2018: Intel kündigt Virtual Reality-fähigen Mini-PC an

CES 2018: Intel kündigt Virtual Reality-fähigen Mini-PC an

Auf der CES 2018 hat Intel das neueste Modell seiner NUC-PCs vorgestellt. Mit dem Intel NUC 8 VR verspricht der Hersteller das „kleinste Virtual Reality-fähige System überhaupt“.

Wer in hochwertige, virtuelle Realitäten abtauchen will, braucht dafür einen entsprechend starken Rechner. Trotzdem müssen es nicht immer riesige Tower-PCs mit wuchtigen Grafikkarten oder starke Notebooks sein – zumindest wenn es nach Chiphersteller Intel geht. Der hat auf der CES 2018 nämlich ein neues Modell seiner kompakten NUC-PC-Reihe angekündigt, das trotz eines Volumens von gerade einmal 1,2 Liter (eine komische Maßeinheit für einen PC, oder? Hier die etwas präziseren Maße: 221 x 142 x 39 mm) bereits VR-fähig sein soll.

Rechenpower dank Intel-AMD-Kooperation

Intel NUC 8 VR heißt das Gerät, das die Kompaktheit seiner Vorgängermodelle besitzt, aber eine hohe Rechenleistung unter der Haube haben soll. Dafür sorgt ein Intel Core i7-8809G Prozessor der 8. Generation mit integriertem Radeon RX Vega M GH Grafikchip. Diese ebenfalls auf der CES 2018 präsentierte Neuheit ist das Produkt einer (bisher eher unüblichen) Partnerschaft zwischen den Konkurrenten Intel und AMD.

Intels Prozessor mit integriertem Radeon RX Vega M Grafikchip.

Intels Prozessor mit integriertem Radeon RX Vega M Grafikchip.

Neben der neuen Prozessor- und Grafikeinheit bietet das Gerät Platz für bis zu 32 Gigabyte DDR4-Arbeitsspeicher. Ein HDMI-Port an Vorder- und Rückseite sowie diverse USB-Ports bieten zahlreiche Anschlussmöglichkeiten für VR-Brillen und Monitore. Das Gerät kommt in zwei verschiedenen Modellen – dem NUC8i7HVK und dem NUC8i7HNK. Jedoch ist nur ersterer stark genug für VR. Die konkreten Spezifikationen lassen sich Intels Infoseite entnehmen.

Kompaktes VR-Gaming bei 90 FPS

Laut Herstellerangaben soll die Maschine in der virtuellen Realität eine flüssige Bildrate von 90 Bildern pro Sekunde und satten Ton dank 7.1 Multichannel Digital Audio möglich machen. Mehr hat das Unternehmen bislang nicht verraten. Wie sich das weniger als anderthalb Kilogramm schwere Gerät in der Praxis und im Zusammenspiel mit gängigen VR-Brillen und Spielen schlägt, bleibt abzuwarten.

Intels NUC 8 VR kommt kompakt und trotzdem leistungsstark daher.

Intels NUC 8 VR ist kompakt und trotzdem sehr leistungsstark.

Der Intel NUC 8 VR soll voraussichtlich im Frühling 2018 in den Handel kommen. Laut der Webseite Tom’s Guide ist der PC konkret im März und für einen Preis von 999 Dollar (beziehungsweise 799 Dollar in der schwächeren Variante) zu erwarten.

Für weitere Informationen rund um die CES 2018 besucht ihr unsere verlinkte Themenseite.

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Teilen Sie Inhalte mit Freunden

Beim Aktivieren dieser Funktion akzeptieren Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, URL der besuchten Webseite, Datum und Uhrzeit Ihres Seitenbesuches) an Facebook, Google, Twitter, Pinterest, LinkedIn, Reddit oder Tumblr in ein Land außerhalb Deutschlands (z.B. USA) übermittelt und dort unter Umständen gespeichert werden. Ihr Webseitenbesuch kann so Ihrem Account in diesen Sozialen Netzwerken zugeordnet und dadurch Ihr Surfverhalten beobachtet sowie Profile erstellt werden.
X