ANZEIGE

Besser, günstiger, Steam-kompatibel: Schlägt die DPVR E3 die Konkurrenz?

© Deepoon

Der chinesische Konzern Deepoon hat eine neue VR-Brille veröffentlicht, die angeblich die bisherigen Platzhirsche HTC Vive und Oculus Rift bei Weitem übertreffen soll. Ist da was dran?

Nein, es ist wohl kein verspäteter Aprilscherz: Die DPVR E3 wurde vor kurzem in Peking auf einer Pressekonferenz vorgestellt und soll in allen Belangen besser sein, als die Konkurrenz HTC Vive oder Oculus Rift. Bislang ist die eher unbekannte chinesische Firma Deepoon nur mit einem Klon-Gerät der Oculus Rift DK2 in Erscheinung getreten, die angeblich zwar ein etwas besseres Bild, allerdings überhaupt kein Motion Tracking aufweist.

Neues Spitzenmodell?

Mit dem Nachfolgemodell E3 will Deepoon ganz oben mitspielen – und das Datenblatt samt der Preisgestaltung liest sich wie der nächste große VR-Hardware-Hit. So soll das HMD mit knapp 300 Gramm erheblich leichter sein, als beispielsweise die HTC Vive (rund 500 Gramm). Das Display soll mit 2.560 x 1.440 Pixeln höher auflösen als die Konkurrenz (Vive und Rift liegen bei 2.160 x 1.200 Pixeln). Das Sichtfeld ist mit 110 Grad genauso groß wie bei Vive und Rift, dafür sollen spezielle Linsen den Fliegengittereffekt sowie Lichtstrahleneffekte reduzieren.

Darüber hinaus soll die E3 sogar Augentracking und Gesichtstracking unterstützen, um damit eine größere Bandbreite sozialer Interaktionen möglich zu machen. Laut Pressemeldung sollen diese Funktionen bei einer öffentlichen Präsentation vor kurzem vorgeführt worden. Allerdings sind aktuell keine internationalen Presseartikel zu finden, die das bestätigen.

Besser als Lighhthouse?

Damit nicht genug will Deepoon ein eigenes Trackingsystem mitliefern, dass leistungsfähiger sein soll, als das Lighthouse-System von Valve. Angeblich benötigt Deepoons Polaris-Trackingsystem viel weniger Sensoren an der Hardware: Während Geräte, die mit Lighthouse getrackt werden, zwischen 20 und 30 Sensoren benötigen, soll Polaris nur sechs brauchen. Möglich soll das durch sogenannte „Dual-Eye“-Laser werden. Zum Vergleich: Lighthouse verwendet „Single-Eye“-Laser. Das Verfahren habe sich Deepoon bereits patentieren lassen.

Erstaunlich günstig

Um dem Ganzen die Krone auszusetzen, soll die E3-Brille erheblich günstiger sein, als die Konkurrenz. Während die HTC Vive aktuell mit 900 Euro zu Buche schlägt und die Oculus Rift mitsamt Sensoren sowie Bewegungscontrollern mittlerweile nur noch rund 770 Euro kostet, bleibt die E3 mit Trackingsystem bereits bei 680 Euro stehen. Damit wäre sie eine erheblich günstigere Variante, die zudem auch SteamVR unterstützt.

Vorsicht beim Kauf

Das hört sich alles ganz fantastisch an, allerdings ist Vorsicht angebracht. Zum einen gibt es aktuell keinerlei verlässliche Tests, die die Leistung der angeblichen Super-Brille belegen. Außerdem wirkt es auf den ersten Blick ziemlich zweifelhaft, dass eine bisher weitgehend unbekannte VR-Brille nahezu aus dem Nichts mit besserer Auflösung sowie Gesichts- und Augentracking erscheint – und das auch noch erheblich günstiger als die Marktführer. Zwar ist Deepoon in China wohl eine feste Marktgröße, trotzdem raten wir euch, vor einem Kauf verlässliche Tests abzuwarten.

2 Kommentare

  1. Avatar

    Wird zeit das ihr das Teil mal testet <.<

    Antworten
  2. Avatar

    Wird Zeit ,dass ihr das Teil testet <.<

    Antworten

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Enter Captcha Here : *

Reload Image

Teilen Sie Inhalte mit Freunden

Beim Aktivieren dieser Funktion akzeptieren Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, URL der besuchten Webseite, Datum und Uhrzeit Ihres Seitenbesuches) an Facebook, Google, Twitter, Pinterest, LinkedIn, Reddit oder Tumblr in ein Land außerhalb Deutschlands (z.B. USA) übermittelt und dort unter Umständen gespeichert werden. Ihr Webseitenbesuch kann so Ihrem Account in diesen Sozialen Netzwerken zugeordnet und dadurch Ihr Surfverhalten beobachtet sowie Profile erstellt werden.
X
×
Liebe Leser,
VR-World und GameZ machen gemeinsame Sache! Ab sofort findet ihr aktuelle Artikel und News zum Thema Virtual Reality auf GameZ.de. Die bisherigen Inhalte der VR-World bleiben euch hier allerdings erhalten und ihr könnt weiter darin stöbern. Wir freuen uns darauf, euch auf GameZ.de begrüßen zu dürfen.

Euer Team der VR-World
Weiter zu GameZ.de