ANZEIGE

Augmented Reality: Facebook testet AR-Anzeigen im Newsfeed

Mark Zuckerberg auf einer Samsung Gear VR Konferenz

Facebook will Augmented Reality-Werbung im Newsfeed seines sozialen Netzwerks testen. Worauf dürfen sich Nutzer sowie Werbekunden in der Zukunft einstellen?

Auf der Entwicklerkonferenz F8 kündigte der Internetriese Facebook große Pläne für Augmented und Virtual Reality an. Zum Beispiel sollen Nutzer des sozialen Netzwerks bald 3D-Fotos und VR-Erinnerungen genießen dürfen, und auch die obligatorische Werbung auf der Seite in Zukunft soll künftig interaktiver ausfallen.

Fesselndere Anzeigen dank Augmented Reality

Facebook hat nämlich die Einführung neuer AR-Werbeanzeigen im Newsfeed des sozialen Netzwerks angekündigt. Kamera-Effekte und Filter sollen uns beispielsweise Kleidungsstücke, Schminke, Spiele oder andere Produkte direkt an- und ausprobieren lassen. Der Produktkauf ist dank „Call to Action“-Button dann nur eine Berührung entfernt.

AR-Anzeigen zeigen uns sofort, wie etwaige Produkte an uns aussehen. © Facebook / WR-World

AR-Anzeigen zeigen uns sofort, wie etwaige Produkte an uns aussehen. © Facebook / WR-World

Als ersten AR-Werbetreibenden hat Facebook das Modelabel Michael Kors angekündigt. Weitere Werbekunden aus Accessoire-, Kosmetik-, Möbel-, Gaming- und Entertainment-Branchen sollen noch im weiteren Verlauf des Sommers dazu stoßen.

Goldene Zukunft für Augmented Reality?

Facebook will also stärker auf AR setzen – und das ist nachvollziehbar: In seiner Ankündigung beruft sich das Unternehmen auf die Boston Consulting Group, die Augmented Reality ein großes Potenzial attestiert. Über 80 Millionen Menschen in den USA interagieren demnach bereits monatlich mit AR, bis zum Jahr 2021 sollen es über 120 Millionen werden.

Wie Facebook außerdem angibt, informieren sich 79 Prozent der Konsumenten heutzutage lieber durch Videos über Produkte als durch Text. Deshalb will der Konzern seinen Werbekunden ab August ein Video Creation Kit zur Verfügung stellen, welches das Erstellen und Ausgestalten von Bewegtbildanzeigen mit Bildern und Overlays erleichtern soll.

Dass Facebook mit AR-Anzeigen aller Voraussicht nach auf das richtige Pferd setzt, zeigen auch Zahlen anderer Unternehmen. Hampleton Partners etwa hatte der AR-Technik erst kürzlich ein massives Wachstum prognostiziert. Für entsprechende Verbreitung auf dem Massenmarkt sollen derweil AR-Plattformen wie ARKit 2.0, ARCore 1.2 und Niantic Real World sorgen.

Könnt ihr euch vorstellen, dass AR-Werbung besonders effektiv wirkt? Teilt eure Meinung mit uns in den Kommentaren!

1 Kommentar

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Enter Captcha Here : *

Reload Image

Teilen Sie Inhalte mit Freunden

Beim Aktivieren dieser Funktion akzeptieren Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, URL der besuchten Webseite, Datum und Uhrzeit Ihres Seitenbesuches) an Facebook, Google, Twitter, Pinterest, LinkedIn, Reddit oder Tumblr in ein Land außerhalb Deutschlands (z.B. USA) übermittelt und dort unter Umständen gespeichert werden. Ihr Webseitenbesuch kann so Ihrem Account in diesen Sozialen Netzwerken zugeordnet und dadurch Ihr Surfverhalten beobachtet sowie Profile erstellt werden.
X