ANZEIGE

ARKit 2: Apple stellt Mehrspieler-Support & AR-App Measure vor

Apple stellt ARKit 2 vor. © Apple

Im Rahmen der Apple Worldwide Developers Conference 2018 hat der iPhone-Hersteller das neue Betriebssystem iOS 12 enthüllt. Einen Schwerpunkt bei der Präsentation haben dabei die neuen Features des ARKit 2 eingenommen. Was plant Apple in Sachen Augmented Reality?

Im vergangenen Jahr hat Apple im Rahmen der iOS-Version 11 die AR-Plattform ARKit für die hauseigenen iPhones und iPads vorgestellt. Seitdem sind eine ganze Reihe Anwendungen und Spiele erschienen, die auf das Augmented Reality-Feature zurückgreifen, jüngst etwa Jurassic World Alive. Dass damit die AR-Pläne des kalifornischen Konzerns nicht enden, hat das Unternehmen nun mit der Präsentation des ARKit 2 auf der WWDC unterstrichen.

USDZ: Neues AR-Dateiformat vorgestellt

Zunächst stellte Apple auf der Konferenz das neue Dateiformat USDZ vor, das der Konzern gemeinsam mit dem Animationsstudio Pixar entwickelt hat. USDZ ist ein neues Standard-Format für AR-Anwendungen, mit dem einerseits Entwickler Daten einfacher zusammenführen können und diese andererseits für Nutzer schneller abrufen sind.

Das ermöglicht beispielsweise die unkomplizierte Einbindung von AR-Grafiken auf Websites. Als Partner für das neue Dateiformat sind bereits Adobe, Autodesk, Sketchfab, Quxiel und viele andere Software-Unternehmen mit an Bord.

AR-Map Measure vermisst auf Knopfdruck die Realität

Darüber hinaus präsentierte Apple die neue AR-App Measue. Mit dieser können wir über die Kamera des Smartphones ganz einfach die die Maße von realen Objekten in drei Dimensionen ermitteln.

Auf der Bühne wurden zur Demonstration so beispielsweise die Abmessungen eines Koffers ermittelt. Daneben kündigte Apple eine Partnerschaft mit Spielzeuggigant Lego an. Das dänische Unternehmen präsentierte eine Demo, in der virtuelle Klötzchen-Bausätze per AR-App auf einen realen Tisch projiziert werden.

Mit dem neuen USDZ-Dateiformat werden Anwendungen wie dieser AR-Globus leicht realisierbar. © Apple

Mit dem neuen USDZ-Dateiformat werden Anwendungen wie dieser AR-Globus leicht realisierbar. © Apple

iOS 12: AR-Feature jetzt auch mit Mehrspieler-Support

Lego veranschaulichte außerdem den neuen Mehrspieler-Support des ARKit 2. So konnten mit Hilfe von zwei iPads zwei Personen gleichzeitig Legofiguren auf die Reise durch eine virtuelle Legostadt schicken. Daneben steht ab sofort eine erste Demo-Anwendung für Entwickler zur Verfügung, bei der zwei Spieler mit virtuellen Schleudern Bauklötze umschießen müssen.

Das Betriebsystem iOS 12 inklusive ARKit 2 ist ab sofort als Beta-Version für Entwickler verfügbar. Für den 26 Juni ist zudem der Beginn einer öffentlichen Beta geplant, die finale Version soll im September 2018 erscheinen.

Erst kürzlich berichteten wir auch über einen innovativen Motorradhelm mit AR-Funktion. Um die vielen Einsatzmöglichkeiten von Augmented Reality dreht sich außerdem unser Special über VR und AR im Museum der Zukunft.

Was haltet ihr von den neuen Features des ARKit 2? Schreibt uns in den Kommentaren!

2 Kommentare

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Enter Captcha Here : *

Reload Image

Teilen Sie Inhalte mit Freunden

Beim Aktivieren dieser Funktion akzeptieren Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, URL der besuchten Webseite, Datum und Uhrzeit Ihres Seitenbesuches) an Facebook, Google, Twitter, Pinterest, LinkedIn, Reddit oder Tumblr in ein Land außerhalb Deutschlands (z.B. USA) übermittelt und dort unter Umständen gespeichert werden. Ihr Webseitenbesuch kann so Ihrem Account in diesen Sozialen Netzwerken zugeordnet und dadurch Ihr Surfverhalten beobachtet sowie Profile erstellt werden.
X