Alcatraz: VR Escape Room

HTC Vive Spiele
5

VR-World Rating

8.5

VR-User

Arg konstruiertes Fluchtszenario

Escape-Room-Spiele sind in der virtuellen Realität beliebt und eine gute Möglichkeit, Spieler langsam an das neue Medium und seine Möglichkeiten heranzuführen. Es sei denn, die Hinweise lasen uns im Dunkeln tappen.

Alcatraz ist eines der berüchtigtsten Gefängnisse der USA gewesen. Die Gefängnisinsel in der Bucht von San Francisco galt als eine der sichersten Verwahrungsanstalten des Landes.

Wegen der guten Lage, der Strömung und dem eiskalten Wasser wurde gern behauptet, das Hochsicherheitsgefängnis sei ausbruchssicher. In der Tat gab es keinen nachweislich erfolgreichen Ausbruch, allerdings ist der Verbleib von 17 Flüchtigen bis heute ungeklärt.

Ungewöhnliche Zelle

Nun sollen wir in der virtuellen Realität von Alcatraz entkommen – oder zumindest erstmal aus einem Raum auf der Gefängnisinsel. An die kargen Gefängniszellen des echten Alcatraz erinnert nichts mehr: Wir haben elektrischen Strom, ein Klappbett, einen Computer, Bücher und diverse Dinge mehr.

Ein Vorschlaghammer im Wandschrank lässt uns mit der Stirn runzeln und warum zum Teufel ist der Computer mit einer fetten Stahlkette samt Vorhängeschloss an der Wand befestigt?

Sieht zwar nicht aus wie eine Zelle, wir kommen aber trotzdem erst raus, wenn wir die Rätsel geknackt haben. © OriginsVR

Sieht zwar nicht aus wie eine Zelle, wir kommen aber trotzdem erst raus, wenn wir die Rätsel geknackt haben. © OriginsVR

Unsere Aufgabe besteht darin, die Tür zu öffnen – zumindest glauben wir das anfangs. Wir finden unter anderem ein Schreiben, in dem uns gesagt wird, dass man uns beim Ausbruch helfen möchte – wir hätten aber nur eine Stunde Zeit. Die Zeit tickt am Spiegel herunter – damit wäre also auch der nötige Zeitdruck geschaffen.

Fehlende Hinweis-Struktur

Wir werden an dieser Stelle natürlich nicht die Rätsel spoilern. Gute Escape-Room-Erfahrungen zeichnen sich durch zusammenhängende und passende Rätsel aus.

Dass wir mit dem Vorschlaghammer die Vase zerdeppern dürfen ist toll, die Fensterscheibe oder der Eisklotz, in den der Schraubenzieher eingeschlossen ist, gehen damit aber partout nicht zu Bruch. Solche Ungereimtheiten sorgen für ewiges Trial & Error und fangen bald an, zu frustrieren.

Es gibt keine Hinweise, die nachvollziehbar sind. Einige Dinge erklären sich von selbst (beispielsweise mit der Signalpistole aus dem Fenster zu schießen, schließlich warten dort zwei Schiffe) – was aber danach nötig ist, um weiter zu kommen, entbehrt oft jeder Logik.

So sehen wir uns gezwungen, im (echten!) Internet nachzusehen, um dann mit „Was zum Teufel?“-Gesicht Dinge zu tun, auf die wir im Leben nicht (durch Nachdenken) gekommen wären.

Dieses Hochsicherheitsfenster geht nur mit einem Schlüssel auf. Rausklettern dürfen wir nicht. © OriginsVR

Dieses Hochsicherheitsfenster geht nur mit einem Schlüssel auf. Rausklettern dürfen wir nicht. © OriginsVR

Rätsel auf Teufel komm raus

Alcatraz: VR Escape Room sieht ordentlich aus und die Steuerung ist überwiegend gut. Aber die mangelnde Hinweis- bzw. Logik-Struktur macht es schwer, das Spiel zu empfehlen.

Zwar endet das Spiel passend zur wirren Rätselabfolge in einer etwas verrückten End-Szene (eventuell der Auftakt zu einer Folge-Episode). Wir werden aber den Eindruck nicht los, dass die Rätsel nur um der Rätsel willen designt wurden. Die Atmosphäre leidet unter der Unglaubwürdigkeit der Puzzles.

Heftig konstruierte Rätsel und eine nicht nachvollziehbare Story machen aus Alcatraz: VR Escape Room ein Spiel, dass man getrost links liegen lassen kann. Wer dagegen wissen will, wie es auf Alcatraz heute wirklich aussieht, dem empfehlen wir die VR-App Realities. Lesen Sie den Test zur empfehlenswerten VR-Erfahrung bei uns.

Alcatraz: VR Escape Room für die HTC Vive bekommt ihr im Steam Store.

Das ist gut

  • Gute Steuerung

Das geht besser

  • Keine sinnvollen Hinweise
  • Kein logischer Aufbau

Fazit

Nett gedacht, suboptimal gemacht: Die fehlende Hinweis- bzw. Logik-Struktur dieses Escape-Rooms schadet dem Spiel und lässt uns selbst bei Gelingen frustriert zurück.
5

VR-World Rating

Gameplay: 4
Grafik: 6
Sound: 5
Steuerung: 6
Immersion: 6
Umfang: 5

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

X