Die 10 besten VR-Spiele exklusiv für Oculus Rift

Werden wir in Zukunft tatsächlich weniger Oculus-Exklusivtitel sehen?

Für die Oculus Rift sind inzwischen zahlreiche Exklusivtitel erschienen, die nicht zuletzt aufgrund der finanziellen Unterstützung durch Facebook eine besonders hohe Qualität vorweisen können. Wir haben die 10 besten exklusiven VR-Spiele für Oculus Rift gesammelt.

Letzte Aktualisierung: 04.04.2018 durch Benjamin Hillmann.

Dieser Artikel ist Teil unseres umfangreichen Oculus Rift FAQ. Dort erfahrt ihr alle Infos zum optimalen Setup, der verbauten Technik bis hin zur Behebung der häufigsten Probleme.

Exklusiv-Deals sind in der Spielebranche aufgrund der vielen fraktionierten Plattformen längst keine Seltenheit mehr: PC, Playstation, Xbox und Nintendo-Konsolen buhlen aggressiv um die Gunst der Kunden. Exklusive Spiele oder gar ganze Franchises sind hierbei ein beliebtes Druckmittel, um neue Käufer für die Hardware zu generieren.

So hat Sony Resident Evil 7 VR zunächst exklusiv für Playstation VR veröffentlicht, wohingegen die PC-Version frühestens nach Ablauf eines Jahres Unterstützung für die Oculus Rift und HTC Vive bekommen könnte.

Während die HTC Vive auf das offene Ökosystem Steam setzt, erscheinen auch für die Oculus Rift regelmäßig Exklusivtitel im Oculus Store. Mutterkonzern Facebook steckt enorme Summen in Entwickler, damit diese hochwertige VR-Spiele ausschließlich für die Rift entwickeln.

Obschon Oculus mit seiner Exklusivitätspolitik nicht gerade auf einhellige Zustimmung innerhalb der VR-Community stößt, birgt dies auch Vorteile: Denn nur so können hochwertige Inhalte geschaffen werden, die andernfalls für die noch sehr junge Branche ein zu hohes finanzielles Risiko darstellen würden. Daher werfen wir im Folgenden den Blick auf die 10 besten Exklusiv-Spiele, die aktuell für die Oculus Rift erhältlich sind.

Lone Echo/Echo Arena

Wer auf der Suche nach einem interaktiven Weltraumabenteuer für die Oculus Rift ist, kommt an Lone Echo nicht vorbei. Die intuitive Steuerung und die grafische Brillanz treibt nämlich das Mittendrin-Gefühl in ungeahnte Höhen. Darüber hinaus hat und kaum ein anderes VR-Spiel in Sachen Storytelling derart begeistert.

Mit Echo Arena spendiert uns Entwickler Ready at Dawn außerdem eine gelungene, kostenlose Mehrspieler-Auskopplung ihres VR-Weltraumspaziergangs. Ähnlich wie das Einzelspieler-Erlebnis gehört auch diese zu den besten VR-Spielen, die der Markt aktuell hergibt, wie ihr in unserem Test nachlesen könnt.

Robo Recall

Der futuristische Arcade-Shooter Robo Recall ist der erste VR-Ableger des legendären Entwicklerstudios Epic Games (Unreal Tournament, Gears of War). Im Test konnte uns Robo Recall sowohl dank seines spaßigen Gameplays als auch der erstklassigen Präsentation überzeugen.

Ihr arbeitet als Kundendienstmitarbeiter des Herstellers Roboready, der intelligente Roboter produziert. Als diese aufgrund eines Defekts damit beginnen, ihre einstigen Besitzer brutal zu ermorden, startet eine actiongeladene Rückrufaktion. Mit Waffengewalt und schnellen Reflexen gilt es deshalb, den fiesen Androiden Einhalt zu gebieten.

Wilson’s Heart

Im Psycho-Adventure Wilson’s Heart begeben wir uns in einem verfallenen Krankenhaus auf die Suche nach unserem verlorenen Herzen. Das wurde uns nämlich aus der Brust gerissen und durch eine kuriose Apparatur ersetzt. In der Rolle des alternden Kriegsveteranen Robert Wilson gilt es, die Umstände aufzudecken, warum uns so übel mitgespielt wurde.

Im Test zu Wilson’s Heart könnt ihr nachlesen, warum das Spiel nur äußerst knapp am VR-Meilenstein vorbei geschlittert ist. Dies hat vor allem mit der Tatsache zu tun, dass Wilson’s Heart auf eine besondere Mechanik setzt, die so nur in Virtual Reality denkbar ist.

The Unspoken

The Unspoken ist ein Arena-Shooter, in dem wir als mächtiger Magier mitreißende Multiplayer-Gefechte bestreiten. Die dynamischen Spielumgebungen sorgen dafür, dass uns nie langweilig wird. Die Schlachtfelder verändern sich nämlich im Spielverlauf beständig.

Vor allem das herausfordernde Kampfsystem, die dynamischen Arenen sowie die perfekte Einbindung der Touch Controller für die Oculus Rift konnten uns im Test zu The Unspoken überzeugen. Einzig die dürftige Story und der Mangel an Singleplayer-Content schmälern den Gesamteindruck etwas.

Brass Tactics

Mit Brass Tactics präsentieren Oculus und Hidden Path Entertainment ein Echtzeit-Strategiespiel, das sich die Besonderheiten von Virtual Reality perfekt zu Nutze macht. Es nimmt bewährte Genre-Elemente und passt sie perfekt an Steuerung und Technik von VR an. Wie das genau, funktioniert, lest ihr in unserem Test.

Der einzige Schwachpunkt ist die fade Story-Kampagne, die allerdings durch den tollen Mehrspieler-Modus mehr als ausgeglichen wird. Denn hier stehen sich nicht nur die Armeen der Spieler gegenüber, sondern auch ihre Avatare je am Rande des Spielfelds. Brass Tactics entwickelt sich so zur direkten Begegnung mit anderen VR-Nutzern.

Arktika.1

Mit Arktika.1 wagt Entwickler 4A Games seine ersten Schritte in Virtual Reality. Wie unser Test zeigt, machen die Entwickler der Metro-Reihe dabei eine gute Figur. Spieler erwartet ein grafisch aufwendiger, mechanisch einwandfreier VR-Shooter.

Die Hintergrundgeschichte um einen der letzten Außenposten der Menschheit in einer apokalyptischen Zukunft reißt zwar keine Bäume aus, erfüllt aber ihren Zweck als Grundlage der launigen Monster-Ballerei.

From Other Suns

Der Genre-Mix From Other Suns erinnert inhaltlich zunächst etwas an den modernen Sci-Fi-Klassiker FTL: Faster Than Light. Der VR-Titel von Gunfire Games fährt dabei allerdings die Taktik-Elemente zurück und setzt stärker auf immersive Shooter-Action. Mit Erfolg, wie unser Test zeigt.

From Other Suns ist ein großartiger Genre-Mix mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Steuerungsvarianten, der vor allem beim gemeinsamen Spiel mit Freunden viel Spaß macht.

Landfall

Mit Landfall feierte bereits vor Brass Tactics das Genre der Echtzeitstrategie seinen Einzug in die virtuelle Realität. Darin kommandieren wir unsere eigene kleine Armee über die Schlachtfelder der Zukunft oder mischen sogar selbst mit.

Das Besondere an Landfall ist, dass wir die Kampagne sowohl allein als auch im Koop mit einem weiteren Mitspieler bestreiten können. Darüber hinaus gibt es auch einen kompetitiven Multiplayer-Modus, der Freizeit-Generälen alles abverlangt. Im Test zu Landfall könnt ihr nachlesen, warum die Mischung aus Echtzeitstrategie und Twin Stick-Shooter so gut aufgeht.

Edge of Nowhere

Edge of Nowhere stammt vom Entwicklerstudio Insomniac Games, die wir bisher vor allem für Spiele wie Ratchet & Clank, Spyro und Sunset Overdrive kennen. Darin begeben wir uns in der Rolle des Forschers Victor Howard auf die Suche nach unserer verlorenen Verlobten Ava Thorne, die irgendwo in den arktischen Weiten verschollen ist.

Das vielfach von der Fachpresse gelobte Edge of Nowhere wurde aufgrund der dichten Atmosphäre und dem phänomenalen Leveldesign vermehrt mit Spielen wie Uncharted 4 und Rise of the Tomb Raider verglichen. Warum dieser Vergleich keinesfalls hinkt, erfahrt ihr in unserem Test zu Edge of Nowhere.

Damaged Core

In Damaged Core spielen wir eine künstliche Intelligenz, die Besitz von feindlichen Robotern ergreifen kann. Auf diese Weise erhalten wir Zugang zu deren Waffensystemen und müssen uns zum bösen Rechenkern vorkämpfen, der die Menschheit versklaven will.

Obgleich Damaged Core die Oculus Touch-Controller nicht unterstützt, sondern nur mit dem Gamepad spielbar ist, handelt es sich um einen gelungenen der besten VR-Shooter.  In Kombination mit der gestochen scharfen Grafik fällen wir in unserem Test zu Damaged Core das Qualitätsurteil „sehr gut.“

Eine Übersicht zu den zehn besten Rift-Spielen, die im Jahr 2017 erschienen sind, bietet diese Übersicht.

Was sind eure persönlichen Rift-Highlights? Schreibt es uns in den Kommentaren!

Verfasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Teilen Sie Inhalte mit Freunden

Beim Aktivieren dieser Funktion akzeptieren Sie, dass Ihre personenbezogenen Daten (z.B. IP-Adresse, URL der besuchten Webseite, Datum und Uhrzeit Ihres Seitenbesuches) an Facebook, Google, Twitter, Pinterest, LinkedIn, Reddit oder Tumblr in ein Land außerhalb Deutschlands (z.B. USA) übermittelt und dort unter Umständen gespeichert werden. Ihr Webseitenbesuch kann so Ihrem Account in diesen Sozialen Netzwerken zugeordnet und dadurch Ihr Surfverhalten beobachtet sowie Profile erstellt werden.
X